Kontaktieren Sie uns:
Privatärztliches Centrum
Dr. med. Darius Alamouti und Team
Historischer Nordbahnhof
Ostring 15 | 44787 Bochum

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchbegriffe werden in Kleinschreibung umgewandelt.

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchbegriffe werden in Kleinschreibung umgewandelt.

Schnellkontakt: 0234 - 911 76 80
Erstellt am: 22.04.2021
Zuletzt geändert am: 16.05.2022

Serin – Verwendung, Nutzen und Wirkung

Serin ist eine nicht essenzielle Aminosäure, die in natürlicher Form als L-Isomer vorkommt. Es wird aus Glycin oder Threonin synthetisiert. Es ist an der Biosynthese von Purinen beteiligt, Pyrimidine, und anderen Aminosäuren. Wird als natürliches Feuchtigkeitsmittel in einigen Kosmetika und Hautpflegeprodukten verwendet.

Pharmakodynamik:

Serin wird als ernährungsphysiologisch nicht essentielle Aminosäure eingestuft. Serin ist entscheidend für die Produktion der körpereigenen Proteine, Enzyme und des Muskelgewebes. Serin wird für den richtigen Stoffwechsel von Fetten und Fettsäuren benötigt. Es hilft auch bei der Produktion von Antikörpern. Serin wird in einigen Kosmetika und Hautpflegeprodukten als natürliches Feuchtigkeitsmittel verwendet. Die Hauptquelle für essentielle Aminosäuren ist die Nahrung. Nicht essentielle Aminosäuren werden normalerweise von Menschen und anderen Säugetieren aus üblichen Zwischenprodukten synthetisiert.

Wirkmechanismus:

L-Serin spielt eine Rolle beim Zellwachstum und der Zellentwicklung (Zellproliferation). Die Umwandlung von L-Serin zu Glycin durch Serinhydroxymethyltransferase führt zur Bildung der Ein-Kohlenstoff-Einheiten, die für die Synthese der Purinbasen Adenin und Guanin erforderlich sind. Diese Basen sind, wenn sie an den Phosphatester von Pentosezuckern gebunden sind, wesentliche Bestandteile von DNA und RNA und die Endprodukte der Energie produzierenden Stoffwechselwege ATP und GTP. Darüber hinaus liefert die L-Serin-Umwandlung in Glycin über dasselbe Enzym die Ein-Kohlenstoff-Einheiten, die für die Produktion des Pyrimidinnukleotids Desoxythymidinmonophosphat erforderlich sind, dass ebenfalls ein wesentlicher Bestandteil der DNA ist.

 

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch0234 - 911 76 80
persönlichim Historischer Nordbahnhof | Ostring 15 | 44787 Bochum

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

Schnellkontakt-Formular

Schnellkontakt Spalte 1
Schnellkontakt Spalte 2
Schnellkontakt Spalte 3
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.