Kontaktieren Sie uns:
Privatärztliches Centrum
Dr. med. Darius Alamouti und Team
Historischer Nordbahnhof
Ostring 15 | 44787 Bochum

SucheSpracheTermin buchen!

Schnellkontakt: 0234 - 911 76 80
Ihr Standort: News » BeautyNews »
Erstellt am: 28.03.2023
Zuletzt geändert am: 06.02.2024

Pressenewsletter #06 2022

Liebe Beauties, liebe Freundinnen und Freunde ...

Die Tage werden wieder kürzer, die Nächte deutlich kühler – und so langsam kommt ein wenig behagliche Vorweihnachtsstimmung auf. Geht es Ihnen auch so? Die lichtarme Jahreszeit sorgt aber nicht nur für Hygge-Momente, sondern ist auch die ideale Saison für kleinere und minimalinvasive ästhetische Behandlungen. Als Treatment des Monats möchte ich Ihnen daher den Fraxel-Laser vorstellen. Bei minimalen Nebenwirkungen und Risiken lassen sich mit dem fraktionierten CO2-Laser nicht nur äußerst wirkungsvoll Falten glätten, sondern auch Pigmentflecken und Poren minimieren sowie die Struktur und Spannkraft der Haut insgesamt deutlich verbessern. In meinem Insider-Tipp dreht sich alles um Cremes. Aber nicht um irgendwelche, sondern um hocheffektive, von mir entwickelte Formulierungen mit medizinischen Inhaltsstoffen, die einen deutlichen Effekt auf den Aging-Prozess haben und mehr können als reine Beauty-Produkte. Ein ganz neuer Trend sind übrigens Nasenkorrekturen ganz ohne Skalpell. Kleinere Unregelmäßigkeiten lassen sich heute mit diversen minimalinvasiven Behandlungen korrigieren. Und das ganz ohne größeres Risiko und längere Downtime wie bei einer klassischen Nasen-OP. Und nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen und trotz dieser momentan sehr herausfordernden, und instabilen Zeiten – Wärme, Frieden und eine besinnliche Adventszeit. Bleiben Sie zuversichtlich!

Herzlichst,
Ihr Dr. Darius Alamouti

Nasenkorrekturen ohne Skalpell

Unsere Nase trägt entscheidend dazu bei, wie unser Gesicht wirkt und wahrgenommen wird. Einen Hauch zu breit, ein winziger Höcker auf dem Nasenrücken, nach oben zeigende Nasenlöcher oder eine nach unten gerichtete Spitze können manchmal die schöne Gesamtoptik stören. Doch eine Nasen-OP beim Chirurgen ist eine größere, wenig angenehme Behandlung, verbunden mit den normalen Risiken eines chirurgischen Eingriffs, einer längeren Downtime und nicht immer vollständig zufriedenstellenden Ergebnissen für den Patienten. Zwar lassen sich selbstverständlich nicht alle Nasen-Anomalien durch minimal-invasive Eingriffe korrigieren, aber durchaus einige Fehlstellungen und Unregelmäßigkeiten. Der Filler Hyaluronsäure beispielsweise ist geeignet, um die Nasenform an der Nasenspitze, dem Nasenrücken und der Nasenwurzel zu korrigieren. Ganz wichtig ist hier allerdings ein sehr erfahrener Arzt. Denn gerade die Nase ist von einem ausgeprägten Netz an Gefäßen durchzogen. Gelangt so ein Filler in eine Arterie, kann das zu schwersten Komplikationen wie Embolien oder dem Absterben von Gewebe führen.

Auch mit Botulinumtoxin-A lassen sich Nasen übrigens verschönern. Durch die temporäre Lähmung von einzelnen Muskeln im Bereich der Nase kann man mit dem stark verdünnten Muskelentspannungsprotein eine Anhebung der Nasenspitze erzielen, auch die Nasenflügel lassen sich damit optisch verkleinern, die Nase wirkt dann schmaler.

Ein Sonderfall ist die Behandlung mit Kristall-Kortison, die ebenfalls in die Hand eines sehr erfahrenen Arztes gehört. Kortison hat eine gewebeabbauende Wirkung, es wird daher häufig zur Behandlung von überschießenden Narben, sogenannten Keloiden nach Verletzungen sowie operativen Eingriffen oder bei narbigen Wucherungen nach Nasen-OPs eingesetzt. Im Bereich des mittels Lokalanästhesie betäubten Nasenrückens oder der Nasenspitze gespritzt, kann es sehr opulent gewachsene Nasen verschmälern. Wichtig: Nach der Behandlung mit Kristall-Kortison ist eine Nasen-OP nicht mehr möglich. Um Asymmetrien zu vermeiden, kann es von Vorteil sein, das Kortison in mehreren Sitzungen zu spritzen.

Dauer der Behandlung: 5 Min.
Kosten der Behandlung: ab 399,- €

Mehr erfahren!

Blitzartig schöner ... Anti-Aging mit dem fraktionierten CO²-Laser

Sie möchten ein deutlich verjüngtes Hautbild und eine maximale Wirkung bei minimaler Downtime erzielen? Dann ist eine Behandlung mit dem fraktionierten CO2-Laser, auch Fraxel-Laser genannt, das ideale Treatment für Sie. Je nach Wunsch, kann hier in einer oder mehreren Sitzungen mit unterschiedlich starker Einstellung gearbeitet werden. Es werden Falten, Poren und Pigmentflecken gelindert sowie die Struktur und Elastizität der Haut verbessert.

Das Wirkprinzip des fraktionierten CO2-Lasers: Bei einer Eindringtiefe von 0,1 bis 2 mm werden viele einzelne heiße Mikro-Löcher in der Haut erzeugt. Durch diese winzigen Verletzungen wird die Produktion körpereigener kollagener und elastischer Fasern angeregt und die Hautoberfläche so teilweise erneuert. Durch die Hitze kommt es zu einem Zusammenziehen der Haut auch „Shrinking“ genannt.

Die Laser-Impulse dabei werden von den meisten Patient*innen als schmerzarm wahrgenommen. Viele beschreiben das Gefühl so, als ob ein Gummiband gegen die Haut schnippt. Wer sehr schmerzempfindlich ist, kann sich 1,5h vor der Behandlung auch eine örtliche betäubende Creme auf die Haut auftragen lassen. Während des Laserns kommt es durch das Verdampfen von Teilen der obersten Hautschicht zu etwas Rauchentwicklung, der vom Geruch her an verbrannte Haare erinnert.

Direkt nach der Behandlung zeigt die Haut winzige weißliche Pünktchen mit einem schachbrettartigen Muster, bei starker Lasereinstellung können diese Pünktchen auch leicht bluten und später verschorfen. Kurze Zeit später ist die Haut wie nach einem Sonnenbrand mehr oder weniger stark gerötet und kann auch leicht geschwollen sein. All das klingt meist nach wenigen Tagen deutlich ab, das Pünktchenmuster auf der Haut kann ebenfalls für kurze Zeit (bis 8 Wochen) sichtbar bleiben. In der später einsetzenden Heilungsphase kann es zu Schüppchenbildung kommen, die Haut fühlt sich dadurch oft auch etwas rauer an. Nach zehn Tagen ist die sichtbare Phase der Abheilung in der Regel abgeschlossen, die Neubildung der Bindegewebsfasern braucht jedoch mehrere Wochen / Monate. Endgültige Ergebnisse sind daher erst nach 4 bis 8 Monaten sichtbar.

Der Effekt der Anti-Aging-Behandlung hält in der Regel mehrere Jahre an, ist aber natürlich auch vom ganz persönlichen Lifestyle (Sonne, Rauchen, Ernährung) abhängig. Zu den möglichen, wenn auch seltenen Nebenwirkungen der Behandlung mit dem Fraxel-Laser zählen Pigmentverschiebungen in Form von helleren oder dunkleren Flecken und das Aufflackern von Lippenherpes. Wichtig ist deshalb, dass man mindestens 6 Wochen vor und nach der Behandlung die direkte Sonne meidet, kein Solarium besucht und nach dem Treatment die Haut mit einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor (50+) vor UV-Licht schützt.

Dauer der Behandlung: ab 15 Min.
Kosten der Behandlung: ab 1000,- Euro

Mehr erfahren!

 

Aus für Spots & Falten Power-Cremes vom Beauty-Doc

Freiverkäufliche Beauty-Cremes aus der Parfümerie oder dem Drogeriemarkt sind sicherlich nicht wirkungslos, aber von ihren Effekten auf die Haut doch begrenzt. Das war für mich ein Grund, meine eigenen hochdosierten Beauty-Produkte zu entwickeln. Sie enthalten Wirkstoffe, die in die Hand eines Arztes gehören wie etwa das schwach dosierte Hormon Estriol (ein sanfter Abkömmling des Weiblichkeitshormons Östrogens), der in meiner „Aesthetic Creme by Dr. Alamouti“ steckt. Estriol verbessert die Hautdicke, erhöht den Kollagengehalt im Bindegewebe und führt so zu einer Verringerung von Falten.

Herbst und Winter sind auch die ideale Zeit, um hartnäckigen Pigmentflecken, ausgelöst durch die Sonne und/oder Hormone, die rote Karte zu zeigen. Dafür habe ich die „Depigment-Creme“ entwickelt, die sich wunderbar mit einer IPL / Lasertherapie kombinieren lässt. Die Creme enthält unter anderem Hydrochinon, ein Phenolderivat, das in der Dermatologie als hochwirksames Depigmentierungsmittel eingesetzt wird. In kosmetischen Cremes ist die Verwendung in Europa verboten, es kann nur als Arzneimittel vom Arzt verschrieben werden. Seine Wirkweise: Es hemmt das Enzym Tyrosinase, das für die Synthese des Hautpigments Melatonin verantwortlich ist. Weiterhin enthält die „Depigment-Creme“ Tretinoin, das die Hautbildung normalisiert und sonnengeschädigte Haut verbessern kann.

Kosten:
Aesthetic Creme: 80,- Euro
epigment-Creme: 110,- Euro

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch0234 - 911 76 80
persönlichim Historischer Nordbahnhof | Ostring 15 | 44787 Bochum

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

neues Formular

Schnellkontakt-Formular

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.