Kontaktieren Sie uns:
Privatärztliches Centrum
Dr. med. Darius Alamouti und Team
Historischer Nordbahnhof
Ostring 15 | 44787 Bochum

Schnellkontakt: 0234 - 911 76 80
Ihr Standort: Schönheitslexikon » m »  Milien 

Milien

Syn.: Grieskörner, Hautgries; Milium;

0,1 bis 0,2 cm Stecknadelkopf große, gelbliche-weiße, sehr oberflächlich in der Haut gelegene Hornkknötchen.

Ursache:

  • Die Milien entspringen aus der oberen Hornschicht oder aus den Ausführungsgängen Schweißdrüsen (sie hängen oft noch am Vellushaar).
  • Es gibt aber auch Krankheitsformen, wie das Gorlin-Goltz-Syndrom oder auch nach Verletzungen können Milien erscheinen.
  • Es erscheint meistens bei jungen Erwachsenen auftretend und vor allem bei Frauen.
  • Jedes 2te Neugeborene und Säuglingen hat die Milien auch im 1. Lebensjahr.
  • Fast immer erscheinen sie im Gesicht, an den Wangen, um die Augen oder an den Schläfen.


Was kann man tun:

  • Mit Hilfe einer groben Kanüle vorsichtiges anritzen und herausdrücken des Inhaltes.
  • Man könnte auch den Laser nehmen oder die Kürette aber das hinterlässt größere Verletzungen.
  • Milien bei Neugeborenen nicht behandeln, denn es geht nach spätestens 2 Monaten von alleine weg.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch0234 - 911 76 80
persönlichim Historischer Nordbahnhof
Ostring 15
44787 Bochum

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

Schnellkontakt-Formular 2019

Schnellkontakt Spalte 1
Schnellkontakt Spalte 2
Schnellkontakt Spalte 3