Kontaktieren Sie uns:
Privatärztliches Centrum
Dr. med. Darius Alamouti und Team
Historischer Nordbahnhof
Ostring 15 | 44787 Bochum

Regeln

Only words with 2 or more characters are accepted
Max 200 chars total
Space is used to split words, "" can be used to search for a whole string (not indexed search then)
AND, OR and NOT are prefix words, overruling the default operator
+/|/- equals AND, OR and NOT as operators.
All search words are converted to lowercase.

Regeln

Only words with 2 or more characters are accepted
Max 200 chars total
Space is used to split words, "" can be used to search for a whole string (not indexed search then)
AND, OR and NOT are prefix words, overruling the default operator
+/|/- equals AND, OR and NOT as operators.
All search words are converted to lowercase.

Schnellkontakt: 0234 - 911 76 80
Ihr Standort: Schönheitslexikon »  Impetigo contagiosa 

Impetigo contagiosa – Eiterflechte

Von der Impetigo contagiosa – auch Grindflechte, Eiterflechte oder Borkenflechte genannt – sind vor allem Kinder und Neugeborene betroffen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen einer kleinblasigen Variante, die überwiegend von Streptokokken verursacht wird, und einer großblasigen Form, deren Ursache meist Staphylokokken sind. Bei der kleinblasigen Eiterflechte findet man kurzlebige, dünnwandige Bläschen und nässende Herde mit Pusteln und gelblichen Eiterkrusten. Die großblasige Form der Eiterflechte zeigt sich mit stabileren zentimetergroßen Blasen, die nach dem Platzen Schuppenkrusten bilden.

Eiterflechte ist hoch ansteckend

Die Impetigo contagiosa ist hoch ansteckend und verbreitet sich über Schmierinfektion schnell auf weitere Hautareale – oder innerhalb einer Familie oder Gemeinschaftseinrichtung. Der Inhalt der Bläschen und die dadurch hervorgerufenen nässenden Hautstellen enthalten massenhaft verursachenden Erreger. Die Keime dringen aggressiv über kleinste Verletzungen in die Haut ein. Kinder mit vorgeschädigter Haut – beispielsweise bei Neurodermitis – sind für Eiterflechte besonders gefährdet.

Vorbeugung und Behandlung der Eiterflechte: sorgfältige Hygiene

Solange die betroffenen Hautstellen nicht abgeheilt sind, dürfen Patienten daher auch keine Gemeinschaftseinrichtungen besuchen. Zur Vorbeugung und Behandlung der Impetigo contagiosa dient vor allem sorgfältige Hygiene:

  • häufiges Händewaschen
  • Abdecken der betroffenen Hautareale, wo es möglich ist
  • Unterdrücken des Kratzens
  • kurz geschnittene Fingernägel
  • häufiges heißes Waschen von Handtüchern und Wäsche

Werden diese Regeln beachtet, kommt es häufig zu einer spontanen Heilung. Ansonsten kann die Haut örtlich mit antibiotikahaltigen Salben oder desinfizierenden Lösungen, Bädern und Umschlägen im Heilungsprozess unterstützt werden. In schwereren Fällen wird der Arzt ein Antibiotikum verschreiben, das eingenommen werden muss.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch0234 - 911 76 80
persönlichim Historischer Nordbahnhof | Ostring 15 | 44787 Bochum

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

Schnellkontakt-Formular

Schnellkontakt Spalte 1
Schnellkontakt Spalte 2
Schnellkontakt Spalte 3
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.