Kontaktieren Sie uns:
Privatärztliches Centrum
Dr. med. Darius Alamouti und Team
Historischer Nordbahnhof
Ostring 15 | 44787 Bochum

Regeln

Only words with 2 or more characters are accepted
Max 200 chars total
Space is used to split words, "" can be used to search for a whole string (not indexed search then)
AND, OR and NOT are prefix words, overruling the default operator
+/|/- equals AND, OR and NOT as operators.
All search words are converted to lowercase.

Regeln

Only words with 2 or more characters are accepted
Max 200 chars total
Space is used to split words, "" can be used to search for a whole string (not indexed search then)
AND, OR and NOT are prefix words, overruling the default operator
+/|/- equals AND, OR and NOT as operators.
All search words are converted to lowercase.

Schnellkontakt: 0234 - 911 76 80
Ihr Standort: Schönheitslexikon »  Immunisierung 

Was ist Immunisierung?

Wenn Sie krank werden, bildet Ihr Körper Antikörper, um die Krankheit zu bekämpfen und zu helfen, dass es Ihnen besser geht. Diese Antikörper bleiben auch nach dem Verschwinden der Krankheit in Ihrem Körper und schützen Sie davor, wieder dieselbe Krankheit zu bekommen. Dies nennt man Immunität. Sie müssen jedoch nicht krank werden, um Immunität zu entwickeln. Sie können Immunität gegen Krankheit durch Immunisierung erlangen.

Immunität durch Immunisierung

Die Immunisierung (oder Impfung) schützt Menschen vor Krankheiten, indem sie einen Impfstoff in den Körper einführt, der eine Immunantwort auslöst, als wären Sie auf natürliche Weise einer Krankheit ausgesetzt gewesen. Der Impfstoff enthält dieselben Antigene oder Teile von Antigenen, die die Krankheit verursachen, aber die Antigene in Impfstoffen werden entweder abgetötet oder stark geschwächt. Impfstoffe wirken, weil sie Ihren Körper dazu verleiten, zu glauben, dass er von der eigentlichen Krankheit angegriffen wird. Immunität durch Immunisierung geschieht ohne die Folge einer Krankheit und ohne das Risiko potenzieller lebensbedrohlicher Komplikationen durch die Krankheit. Sobald eine Person immunisiert ist, verhindern bestimmte Immunzellen, sogenannte Gedächtniszellen, eine erneute Infektion, wenn sie in Zukunft erneut auf diese Krankheit stoßen. Allerdings bieten nicht alle Impfstoffe eine lebenslange Immunität. Impfstoffe wie der Tetanus-Impfstoff erfordern alle zehn Jahre Auffrischungsdosen, damit Erwachsene die Immunität aufrechterhalten können.

Nicht nur für Kinder

In jedem Alter bietet die Impfung den langlebigsten und wirksamsten Schutz vor Krankheiten. Durch Impfungen vermeidbare Krankheiten können schwerwiegend sein und in einigen Fällen lebensbedrohliche Komplikationen verursachen, die zu Krankenhausaufenthalten führen können. Dies gilt insbesondere für Säuglinge und Kleinkinder, die besonders gefährdet sind. Die rechtzeitige Impfung von Kindern ist wichtig und trägt dazu bei, dass sie so früh wie möglich den Schutz erhalten, den sie benötigen, um Krankheiten abzuwehren, bevor sie ihnen ausgesetzt werden. Immunisierung ist nicht nur in der Kindheit, sondern auch im Erwachsenenalter wichtig, um ein gesundes Altern zu fördern. Dies liegt daran, dass die Immunisierung im Kindesalter keine lebenslange Immunität gegen einige Krankheiten wie Tetanus (Wundstarrkrampf) und Diphtherie bietet. Erwachsene benötigen Helfer- oder Auffrischungsschüsse, um die Immunität aufrechtzuerhalten. Impfungen für Erwachsene können auch empfohlen werden, um vor Krankheiten zu schützen, die im Erwachsenenalter häufig auftreten, wie z. B. Gürtelrose. Erwachsene, die als Kinder nicht ausreichend immunisiert wurden, können einem Infektionsrisiko die durch andere Impfstoffe vermeidbare Krankheiten ausgesetzt sein. Sie können auch andere infizieren. Beispielsweise können Erwachsene, die an Masern, Mumps oder Pertussis (Keuchhusten) erkranken, Säuglinge infizieren, die möglicherweise noch nicht vollständig immunisiert sind.

Seit der Einführung von Impfstoffen wurden viele schwerwiegende Krankheiten unter Kontrolle gebracht.
Immunisierung kann Sie schützen vor:

  • Blutinfektion
  • Diphtherie
  • Ohrinfektion
  • Haemophilus influenzae Typ b
  • Hepatitis A
  • Hepatitis B
  • Humanes Papillomavirus (HPV)
  • Grippe
  • Masern (rote Masern)
  • Meningitis
  • Mumps
  • Pertussis (Keuchhusten)
  • Lungenentzündung
  • Polio
  • Rotavirus
  • Röteln (deutsche Masern)
  • Tetanus (Lockjaw)
  • Varizellen (Windpocken)

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch0234 - 911 76 80
persönlichim Historischer Nordbahnhof | Ostring 15 | 44787 Bochum

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

Schnellkontakt-Formular

Schnellkontakt Spalte 1
Schnellkontakt Spalte 2
Schnellkontakt Spalte 3
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.