Kontaktieren Sie uns:
Privatärztliches Centrum
Dr. med. Darius Alamouti und Team
Historischer Nordbahnhof
Ostring 15 | 44787 Bochum

Schnellkontakt: 0234 - 911 76 80
Ihr Standort: Schönheitslexikon » b »  Blepharoplegie 

Blepharoplegie – Blepharospasmus

Blepharospasmus, auch Blepharoplegie genannt ist ein abnormales, unwillkürliches Blinzeln oder ein Krampf der Augenlider.

Was verursacht Blepharospasmus?

Blepharospasmus ist mit einer abnormalen Funktion des Basalganglions aufgrund einer unbekannten Ursache verbunden. Das Basalganglion ist der Teil des Gehirns, der für die Kontrolle der Muskeln verantwortlich ist. In seltenen Fällen kann Vererbung eine Rolle bei der Entwicklung von Blepharospasmus spielen.

Was sind die Symptome von Blepharospasmus?

Die meisten Menschen entwickeln einen Blepharospasmus ohne Warnsymptome. Es kann mit einer allmählichen Zunahme von Blinzeln oder Augenreizungen beginnen. Einige Menschen können auch Müdigkeit, emotionale Anspannung oder Empfindlichkeit gegenüber hellem Licht erfahren. Mit fortschreitender Erkrankung treten die Symptome häufiger auf und es können sich Gesichtskrämpfe entwickeln. Blepharospasmus kann abnehmen oder aufhören, während eine Person schläft oder sich auf eine bestimmte Aufgabe konzentriert.

Was ist die Behandlung für Blepharospasmus?

Bis heute gibt es keine erfolgreiche Heilung für Blepharospasmus, obwohl verschiedene Behandlungsoptionen dessen Schweregrad verringern können. In den USA und Kanada ist die Injektion von Oculinum (Botulinumtoxin oder Botox) in die Augenlidmuskeln eine zugelassene Behandlung für Blepharospasmus. Botulinumtoxin, das vom Bakterium Clostridium botulinum produziert wird, lähmt die Muskeln der Augenlider. Medikamente gegen Blepharospasmus, die oral eingenommen werden, sind verfügbar, führen jedoch normalerweise zu unvorhersehbaren Ergebnissen. Jede Linderung der Symptome ist in der Regel kurzfristig und in nur 15 Prozent der Fälle hilfreich. Eine mögliche Behandlungsoption ist auch die Myektomie, ein chirurgischer Eingriff zur Entfernung einiger Muskeln und Nerven der Augenlider. Diese Operation hat die Symptome bei 75 bis 85 Prozent der Menschen mit Blepharospasmus verbessert. Alternative Behandlungen können Biofeedback, Akupunktur, Hypnose, Chiropraktik und Ernährungstherapie umfassen. Die Vorteile dieser alternativen Therapien wurden nicht nachgewiesen.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch0234 - 911 76 80
persönlichim Historischer Nordbahnhof
Ostring 15
44787 Bochum

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

Schnellkontakt-Formular 2019

Schnellkontakt Spalte 1
Schnellkontakt Spalte 2
Schnellkontakt Spalte 3