Alamouti Google Plus icon
Alamouti Facebook icon
Alamouti Instagram Icon

Kontakt | Impressum  Language: DE | EN | RU | ZH | AR

Kontaktieren Sie uns:
Darius Alamouti
in der Haranni-Clinic
Schulstraße 30
44623 Herne

Telefonnummer Darius Alamouti

02323 - 94 68 110

Subcision, Subzision, Unterminierung, Unterschneidung, Wire-Skalpell

Lockerung des Bindegewebes bei

  • Cellulite
  • Narben, narbige Einzüge (z.B. nach Brust-OP, Kaiserschnitt)
  • Falten (z. B. Nasolabialfalten, Glabella-(Zornes-)falten usw.)

Diese effektive und langwirkende Methode zur Bindesgewebslockerung bei Cellulite, Narben und Falten wird seit Jahren von wenigen Fachärzten genutzt.

Was geschieht bei einer Subcision

Bei der Subcision werden die verkürzten Bindegewebsstränge, welche die Haut einziehen, unter der Haut durchtrennt, so dass die Haut nach oben schnellt. Dieses wird mit Hilfe eines feinen Skalpells, Kanüle oder einem feinen Draht durchgeführt. Als Öffnung wird nur ein Einstich von weniger als einem Millimeter benötigt. Es folgen dann fächerförmige Bewegungen die das Bindegewebe kappen. Damit ist der „Zug nach unten” weg und die Haut kann sich dauerhaft anheben. Zudem regt die Bewegung der Kanüle eine Kollagenneubildung an, so dass sich das Erscheinungsbild der Haut zusätzlich verbessert.

Vor der Subcision

Vor der Subcision wird die Region nur lokal betäubt.
Unter Umständen wird (falls die Anhebung nicht ausreichend ist) die Narbe oder Einziehung danach noch unterfüttert.

Nach der Subcision

Im behandelten Gewebe können sich Hämatome (blaue Flecken) bilden, die in der Regel nach zwei Wochen abklingen. Auch Ödeme (Schwellungen) sind möglich. Nach rund 4-6 Wochen ist das Gewebe komplett abgeheilt und die Haut sichtbar schöner.

Alamouti Google Plus icon
Alamouti Facebook icon
Alamouti Instagram Icon

Kontakt | Impressum  Language: DE | EN | RU | ZH | AR