Kontaktieren Sie uns:
Darius Alamouti
in der Haranni-Clinic
Schulstraße 30
44623 Herne

02323 - 94 68 110

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Ihr Standort: Schönheitslexikon » v »  VitaGel | Faltenbehandlung mit VitaGel 

VitaGel (Eigenblut mit Vitamin C und Estriol) nach Dr. Alamouti

Bevor sie sich einem Eingriff mit VitaGel bei mir unterziehen, sollten Sie sich die folgenden Informationen gründlich durchlesen.
Entgegen einer weitverbreiteten Meinung kann ein einzelner Eingriff nicht alles beheben. Oft bedarf es Wiederholungen / Korrekturen oder zusätzlicher Eingriffe, weil wir Menschen weiter altern, sowie nicht alle gleich auf einen Eingriff reagieren und heilen.

Sie und Ihr behandelnder Arzt müssen zwischen Ihren Erwartungen, den Möglichkeiten und dem Finanziellen den Eingriff mit VitaGel abwiegen.

Mein Rezept ist, dass der Patient nicht therapiert, sondern natürlich aussieht. Ästhetische Wiederherstellung heißt "soviel wie nötig und so wenig wie möglich" beim operativen Eingreifen. Das heißt ich behandele sie eher nur 80% als 100%, denn

  • somit fällt die veränderte Region zum restlichen Körper nicht aus dem Rahmen
  • eine Korrektur ist immer noch gut möglich.

Mein Hauptaugenmerk war und ist es, eine ehrliche, transparente und mit geringen Risiken behaftete Schönheitschirurgie anzubieten.
Denn es ist nicht alles möglich.
So muss vor übertriebener Erwartung ebenso gewarnt werden, wie vor Komplikationen (wie z. B. Narben, Infektionen, Thrombose, Embolien), die der ästhetische Chirurg kaum beeinflussen kann.

In Zeiten von BSE, MKS und Allergien ziehen viele Patienten Unterfütterungen mit günstigem Eigengewebe vor. Dieses wird jedoch nur in wenigen ästhetischen Zentren angeboten. Dazu gehört: Das VitaGel nach Dr. Alamouti

VitaGel - Modellierung der Lippen und Falten

Vitalgel

Schmale Lippen lassen den Gesichtsausdruck häufig streng und verschlossen aussehen. Hinzukommend werden die Lippen durch den altersbedingten Kollagenabbau zusätzlich faltiger. Aus diesem Grund ist seit Jahrzehnten die Lippen und Faltenauffüllung ein viel gefragter Bestandteil der ästhetischen Chirurgie. Die Auffüllung (Augmentation) lässt sich auf verschiedenen Wegen erreichen.

Das ideale Füllmaterial ist biokompatibel (es darf nicht abgestoßen werden), ohne allergenen Potential, es darf keinen Krebs erzeugen und hat ein gutes Langzeitergebnis, keine Nebenwirkungen und ein natürliches Aussehen. Es sollte außerdem elastische Fasern im Bindegewebe stimulieren, keinen Arbeitsausfall für den Patienten bedeuten und kosteneffektiv sein.
Das "ideale Material" gibt es leider noch nicht, aber sehr viele gute Alternativen.

Die zur Verfügung stehenden Materialien unterscheiden sich durch den mit ihnen zu erzielenden Auffülleffekt, durch die Langzeit- und die Nebenwirkungen.

Es gibt 3 Richtungen:

  • künstliche Produkte
  • biologische Produkte (tierischer oder menschlicher Abstammung)
  • Eigengewebe (wird nach Entnahme sofort oder nach spezieller Verarbeitung später implantiert)

Die Resultate nach der Implantation von biologischen und eigenen Materialien sind zeitlich begrenzt. Sie halten oft nur bis zu 6 Monaten und müssten falls gewünscht nachgespritzt oder implantiert werden. Bei manchen Patienten halten dann die folgenden Injektionen für mehrere Jahre.

Auch wenn die meisten die Tatsache nicht wahrhaben wollen, führt Rauchen (> 50 Packungen pro Jahr) 5-mal häufiger zu Falten als bei gleichartigen Nichtraucher. Starke Sonneneinstrahlung fügt noch einmal 3-mal mehr Falten hinzu. Das heißt rauchende Solarium - Besucher altern 8-mal schneller. Diese Hautfaltentiefe ist dann so tief, dass sie mit keiner Kosmetikart verbessert werden kann.
Jedoch der Hauptgrund für ihre Falten ist ihre Mimik. Deshalb lohnt es sich oft gewisse Regionen des Gesichtes mit Opens internal link in current windowBotulinumtoxin A zuerst zu beruhigen.

Informationen zu Kosmetika

Laut Gesetz darf keine Art von Kosmetika durch die Oberhaut dringen, denn dieses dürfen nur Medikamente (Achtung: laut Werbung soll die Wirkung tiefer reichend sein. Das stimmt folglich nicht). Das heißt alle Kosmetika haben nur eine Wirkung auf die Oberhaut und maximal eine indirekte Wirkung (Wasser anziehend) auf die problematische Lederhaut. Ebenso dringen teuere Produkte wie z.B. mit Kollagenzusätzen überhaupt nicht durch die Oberhaut, weil sie zu groß für die Hautschuppenzwischenräume sind. Schade, dass sie dafür Geld ausgeben.

Für die Korrektur der Faltenbildung stehen, je nach Lokalisation, verschiedene Methoden zur Verfügung. Im Bereich der Hautfalten kommt es zu einer Ausdünnung der Lederhaut, sodass eine Verbesserung nur durch Unterspritzung, Abschleifung oder Straffung erreichbar ist.

Wo kann VitaGel eingesetzt werden?

Indikationen:

  • Korrektur von Falten aller Art
  • Als Volumengeber
  • Narben
  • Hohlwangen
  • Lippenvergrößerung
  • Kinnakzentuierung
  • Wangenknochenakzentuierung
  • Eingesunkene Areale unter den Augen
  • Modellierung nach Gewebeverlust

Veränderung der Haut durch Falten- und Narbenbildung

Bereits um das 25. Lebensjahr beginnt der natürliche Alterungsprozess. Das Gesicht bekommt im Laufe der Jahre unweigerlich Falten, denn mit ihm drückt der Mensch seine ganzen Empfindungen aus, zeigt mehr oder weniger deutlich Freude, Trauer, Wut, Betroffenheit oder Schmerz; und alle diese Millionen mimischer Bewegungen hinterlassen Spuren in Haut und Bindegewebe.
Nicht nur lebens- und alterungsbedingte Einflüsse wie zuviel Sonne, Rauchen, Umweltgifte und Stress führen zur Hautalterung, sondern auch genetische Faktoren sowie Entzündungen und Verletzungen.
Einen wesentlichen Faktor bei der Hautalterung stellen die nachlassende Regenerationsfähigkeit der obersten Hautschicht und die damit verbundene vermehrte Schadstoffdurchlässigkeit der natürlichen Schutzbarriere dar. Ebenfalls großen Einfluss auf die Hautalterung haben der schleichende, alterungsbedingte Verlust an natürlichem Bindegewebe sowie die nachlassende Elastizität der kollagenen Fasern.

Was ist EIGENBLUT-GEL mit VITAMIN C und ESTRIOL?

VITAGEL ist ein injizierbares, biologisches Mikroimplantat zur Behandlung von Falten und zur Auffüllung der Lippen. Es besteht aus Vitamin C, dem Hormon Estriol und dem Kohlenhydrat Dextran, gelöst in ihrem eigenen Blut, wobei vorher die roten Blutkörperchen heraus zentrifugiert werden. Obwohl das Produkt ihr Eigen und Vitamin C und Estriol ebenfalls für Ihren Körper von Nöten ist, sowie Kohlenhydrate (Dextran) normalerweise keine Probleme darstellen, wird ein Allergietest empfohlen.
Denn ich darf bei Ihnen kein Risiko der Allergie eingehen, auch wenn Sie nur von kurzer Dauer wäre. Wenn Sie bei der Befragung/Anamnese kein Risiko für Allergien zeigen, ist eine direkte Injektion auch möglich.
VitaGel ist biokompatibel und biologisch abbaubar. Das Ergebnis ist dennoch über mehrere Jahre stabil, da hierdurch das Bindegewebswachstum in der Lederhaut / Dermis angeregt wird.

Diese Methode ist neu.

Ich habe die Grund-Idee von einem argentinischen und amerikanischen Kollegen erhalten und habe diese im Laufe des letzten Jahres perfektioniert. Nachdem die ersten Ergebnisse sehr zufriedenstellend und ohne Nebenwirkung waren, habe ich mich entschlossen, es bekannt zu machen.

Der Ablauf

Wir nehmen Ihnen die benötigte Menge an Blut ab. Meistens reichen zwei Spritzen. Nachdem die roten Blutkörperchen abzentrifugiert werden, wird das Vitamin C, Estriol und Dextran hinzu gegeben. Die roten Blutkörperchen müssen leider heraus, weil ansonsten die rote Farbe unter Ihrer Haut durchscheint. Nach ein paar Minuten kann das VitaGel temperiert und in eine Gel Form transformiert werden. Das Eigenblutgemisch ist steril, viskoelastisch, biokompatibel, sowie biologisch abbaubar und durch die Bindegewebsstimulation durch die spezielle Vitamin C, Estriol und Dextran Konzentration, in Verbindung mit einer ausgezeichneten Hydratation (Wasserspeicherung) über mehrere Jahre haltbar. Ein Großteil bleibt nach einer Injektion erhalten in Form von einer Kollagenneubildung und Wasseranreicherung.

Warum nutze ich das Eigenblut zur lokalen Einschleusung des Estriols?

Ab dem 20. Lebensjahr nehmen die Geschlechtshormone langsam ab. Ab dem 35. Lebensjahr erhöht sich das Tempo der Hormonabnahme. Die Folgen eines Östrogenabfalls an der Haut sind wissenschaftlich belegt:

  • Verdünnung der Haut
  • Feuchtigkeitsverlust
  • Verminderte Elastizität
  • Verminderte Durchblutung
  • Verminderter Kollagenneuaufbau

Folge: die Haut wird dünn, blass und faltig.

Nach der Estriolgabe kommt es (wissenschaftlich nachgewiesen) wieder zur

  • Zunahme der Hautdicke
  • Verringerung der Falten
  • Erhöhung des Kollagengehalts
  • Zunahme der Durchblutung
  • Verbesserte Wundheilung
  • Narbenverkleinerung

Deshalb gebe ich Ihnen zusätzlich Estriol, welches nur eine lokale und keine systemische Wirkung hat.

Warum nutze ich das Eigenblut zur lokalen Einschleusung von Vitamin C?

Vitamin C gehört zu den bekanntesten Antioxidanzien. Dies sind Stoffe, welche Oxidationen (Verbrennungen, Abbau) von anderen wichtigen Stoffen verhindern oder verlangsamen. Im Alter ist die Konzentration von Vitamin C in der Hornschicht und in der Lederschicht der Haut zu niedrig. Neuste Ergebnisse belegen die regenerative Wirkung der Haut auf lokal angewandtem Vitamin C. Vitamin C gehört zu den stärksten Kollagen aufbauenden Produkten. Leider wird Vitamin C oft über die Haut (mit Hilfe von Cremes) nicht ausreichend und schnell genug auf genommen. Ebenfalls ist die orale Aufnahme (durch die Ernährung) oft nicht ausreichend um die Konzentrationen von Vitamin C an der Haut optimal zu halten. Deshalb wird es ebenfalls von mir direkt unter die Problemzonen gespritzt.

Warum geben ich noch zusätzlich Dextran?

Dextran besteht aus hochmolekularen, wasserlöslichen Kohlenhydraten und wird seit Jahren in der Medizin als Plasmaexpander /Volumenersatzmittel (z.B. bei Blutmangel) oder bei Mikrozirkulationsstörungen eingesetzt.
1994 beschreibt bereits Dr. Epply, dass die positive Oberflächenladung der Dextranmikrosphären wahrscheinlich die Reparaturzellen (Makrophagen) aktivieren. Diese stimulierten Makrophagen geben im Gegenzug Botenstoffe (TGF-beta und Interleukine) ab, die wiederum die Fibroblasten zur Kollagen-Synthese anregen. Nach der Resorption der Dextran-Mikrosphären waren nach 9 Monaten keine Vernarbungen im Bereich der Implantationsstellen zu entdecken.
Bei den käuflichen biokompatiblen injizierbaren Faltenmitteln (wie z.B. Reviderm intraÒ) gehören die Dextrane zu den resorbierbaren Mikrosphären, welche den Körper zu einer dauerhaften Bindegewebsbildung stimulieren. Dies ist der Grund warum ich diese Kohlenhydrate ebenfalls zu dem Eigenblut hinzugeben.

Nach der Injektion von VitaGel werden im Körper die Neubildung von Bindegewebe und die Wasseransammlung angeregt. Diese Reaktion auf das Vitamin C, Estriol und Dextran sowie die ausgezeichnete Hydratation (Wasseranziehung) ist seit Jahren bekannt. Bereits 2-4 Wochen nach der Injektion ist eine deutliche Neubildung kollagener Fasern (Kollagen I und III) sichtbar.
Die einzigartige Kombination von Vitamin C, Estriol und Dextran in Eigenblut-Gel erhöht und verstärkt die biologischen Wirkmechanismen beider Einzelsubstanzen. Bindegewebsstimulation mit Neubildung kollagener Fasern durch die Vitamin C, Dextran und Estriol Konzentration kombiniert mit der Regulation des Feuchtigkeitsgehaltes der Haut und der Hautelastizität durch das Eigenblut sowie Dextran sind die Basis des stabilen Effektes.
VitaGel ermöglicht mit wenig technischem und finanziellem Aufwand den Ausgleich von Defekten, welche bisher nur operativ korrigiert werden konnten.

Diese Mischung wird vom ortsansässigen Apotheker regelrecht (nur in Deutschland zugelassene Produkte werden genutzt) hergestellt und uns zu Verfügung gestellt.

Durchführung und mögliche Nebenwirkungen

Dieses Gel ist steril, viskoelastisch, biokompatibel, biologisch abbaubar und da es mit anorganischen Bestandteilen (Dextran, Vitamin C) versehen ist, sollte ein Hauttest durchgeführt werden. Denn ich weiß nicht, ob sie hierauf allergisch reagieren könnten.

Was muss beachtet werden?

Zunächst sollte eine Testung der Verträglichkeit an der Unterarminnenseite und Beobachtung der Testreaktion über mind. 2 Wochen durchgeführt werden. Ist die Testreaktion negativ, wird die therapeutische Applikation durchgeführt. Eine anfängliche Überkorrektur bildet sich wieder zurück. Wie lange die Korrektur anhält, ist individuell unterschiedlich, in der Regel muss die Behandlung nach mehreren Monaten wiederholt werden.
Die Implantation selbst ist von einer 2-3 Tage dauernden Schwellung und Rötung gefolgt, die in Ausnahmefällen länger anhalten kann.

Kontraindikationen: VitaGel soll nicht angewendet werden bei

  • bekannter Allergie gegen Eigenblut und/oder Vitamin C
  • bekannten Autoimmunkrankheiten
  • bekannter Neigung zu Keloiden
  • Überempfindlichkeit gegen Estriol oder Dextran
  • Unklare Genitalblutungen
  • Estrogenabhängige maligne Tumoren

Nebenwirkungen

  • Spannungsgefühl
  • Bedingt durch den Einstich: Blutergüsse, Rötung und Schwellungen
  • Damit es zu keinen Entzündungen kommt, erhalten Sie von uns Antibiotika

Vorbereitung

  • Blut- und EKG-Untersuchung sollten in der letzten Zeit durchgeführt worden sein
  • Zigarettenkonsum (weniger als 5 / Tag) und Übergewicht sollte reduziert werden
  • Medikamente, welche die Blutgerinnung stören, speziell Schmerzmittel wie Aspirin und Rheumamittel müssen 2 Woche vorher abgesetzt werden
  • Vitamin- sowie Kräutertabletten müssen 2 Wochen vorher abgesetzt werden
  • vor dem Eingriff duschen und gründliche Kopfwäsche
  • Bitte ungeschminkt erscheinen
  • Bitte nicht den Eingriff in den Zeitraum Ihrer Periode legen; Verstärkte Blutungsneigung

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch02323 - 94 68 110
persönlichin der Haranni-Clinic
Schulstraße 30
44623 Herne

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

Schnellkontakt-Formular