Kontaktieren Sie uns:
Privatärztliches Centrum
Dr. med. Darius Alamouti und Team
Historischer Nordbahnhof
Ostring 15 | 44787 Bochum

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchbegriffe werden in Kleinschreibung umgewandelt.

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchbegriffe werden in Kleinschreibung umgewandelt.

Schnellkontakt: 0234 - 911 76 80
Ihr Standort: Schönheitslexikon » Vitamine »  Vitamin D 
Erstellt am: 17.05.2021
Zuletzt geändert am: 04.08.2022

Vitamin D

In der orthomolekularen Welt ist die Bedeutung hoher Dosen von Vitamin D seit langem ein prominentes Gesprächsthema. Allmählich überzeugt eine Flut eindeutiger Forschungsergebnisse auch die nationalen und europäischen öffentlichen Institutionen. Sowohl die empfohlenen Tagesmengen als auch die maximal zulässigen Dosierungen erhöhen sich weiter.

Das fettlösliche Vitamin D ist für unsere Gesundheit unerlässlich. Streng genommen ist Vitamin D kein echtes Vitamin. Schließlich kann es zwischen Mai und Oktober in der (unbedeckten) Haut unter dem Einfluss von UVB (ultraviolettes Licht) aus Sonnenlicht hergestellt werden. Allerdings müssen Sie mindestens 15 bis 30 Minuten täglich zwischen 11:00 und 15.00 Uhr draußen sein. Für den Rest des Jahres ist das Sonnenlicht nicht stark genug, um eine ausreichende Vitamin-D-Produktion zu gewährleisten. Wichtige Risikogruppen für Vitamin-D-Mangel sind Babys, Kinder, Schwangere und ältere Menschen. Darüber hinaus können Menschen mit dunkler Hautfarbe und Menschen, die ihren Körper weitgehend bedecken, immer Sonnenschutzmittel verwenden oder die meiste Zeit drinnen verbringen, da sie das ganze Jahr über eine zu geringe körpereigene Produktion von Vitamin D haben. Kurz gesagt, einen Teil des Jahres oder das ganze Jahr über sind wir auf Vitamin D aus Nahrungsergänzungsmitteln für eine gute Vitamin-D-Versorgung angewiesen. Es ist praktisch unmöglich, genug Vitamin D aus der Ernährung zu bekommen, auch wenn Lebensmittel mit Vitamin D angereichert sind.

Das Wissen über die Rolle von Vitamin D im menschlichen Körper hat in den letzten Jahrzehnten enorm zugenommen. Wissenschaftler haben Rezeptoren für Vitamin D in mehr als 30 verschiedenen Arten von Geweben und Organen gefunden, einschließlich Immunzellen, Gehirn, Muskeln, Herz, Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Nebenschilddrüse, Thymus, Haut (Hornzellen), Darm, Eierstöcke, Gebärmutter, Plazenta, Brust und Prostata. Dies bedeutet, dass Vitamin D ein breites Tätigkeitsfeld hat und die Gesundheit auf verschiedene Weise unterstützt. Vitamin D ist daher nicht nur für starke Knochen und Zähne wichtig. Jüngste wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass eine gute Vitamin-D-Versorgung langfristig für die Lebenserwartung und die Lebensqualität von Vorteil ist. Die Sicherstellung einer optimalen Vitamin-D-Versorgung das ganze Jahr über ist daher eine ausgezeichnete Investition in die Gesundheit!

Vitamin D:

  • ist wichtig für starke Knochen und Zähne und erhöht die Aufnahme von Kalzium (Kalk) in Knochen und Zähnen;
  • ist wichtig für starke und geschmeidige Muskeln und ein gutes Gleichgewicht;
  • fördert ein gesundes und ausgewogenes Immunsystem;
  • erhöht die Resistenz gegen Infektionen;
  • unterstützt den Stoffwechsel von Kohlenhydraten und Fetten;
  • reduziert die Fettspeicherung;
  • hat eine positive Wirkung auf das Herz und die Blutgefäße;
  • hilft, einen gesunden Blutdruck aufrechtzuerhalten;
  • unterstützt die Barrierefunktion der Darmwand;
  • ist wichtig für die Fruchtbarkeit;
  • ist gut für das Nervensystem, Gehirnfunktion und geistige Belastbarkeit;
  • ist positiv für Stimmung und Wohlbefinden;
  • unterstützt den Zustand des Auges;
  • hilft, gesunde Zellen und Gewebe zu erhalten;
  • verhindert Alterungsprozesse.

Quellen

Sonnenlicht, öliger Fisch, Fleisch, Eier, (Bio-)Milch, Vitamin D-angereicherte Margarine, Halvarine sowie Back- und Röstprodukte.

Anzeichen für einen möglichen Mangel

Rickets, Osteomalala, Osteoporose, Muskelschwäche, Schmerzen in Muskeln und/oder Knochen, (chronische) Müdigkeit, (chronische) Schmerzen, verminderte Resistenz gegen Infektionen, erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Autoimmunerkrankungen, Krebs und Depressionen.

Angaben

  • Prävention und Behandlung von Vitamin-D-Mangel
  • Bedingungen im Zusammenhang mit unzureichendem Vitamin-D-Status
  • Muskel-Skelett-System: Osteoporose, Knochenbrüche, osteomalatische Erkrankungen, Rachitis, Myopathie, Sarkopenie, erhöhtes Sturzrisiko
  • Autoimmunerkrankungen: Typ-1-Diabetes, Multiple Sklerose, chronische Schilddrüsenentzündung (Hashimoto), rheumatoide Arthritis, entzündliche Darmerkrankung, Addison-Krankheit, SLE (systemischer Lupus erythematodes), Psoriasis
  • Typ-2-Diabetes, Diabetes-Komplikationen (diabetische Neuropathie, Retinopathie)
  • metabolisches Syndrom, Übergewicht/Fettleibe
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Bluthochdruck, Arteriosklerose, ischämische Herzerkrankungen, Herzinsuffizienz, Schlaganfall, Herzinfarkt
  • Atemwege: Asthma, COPD, Bronchitis
  • Infektionskrankheiten: Grippe, Tuberkulose, (virale) Atemwegsinfektionen, reduzierte Resistenz, bakterielle Vaginose
  • psychische Störungen: Schizophrenie, Depression, Suizid-Tendenzen, Angst, Autismus, kognitiver Verfall bei älteren Menschen
  • Krebs: Brust-, Prostata-, Dickdarm-, Haut-, Blasen-, Speiseröhren-, Magen-, Eierstock-, Nieren-, Gebärmutterhals-, Mund-, Bauchspeicheldrüsen- und Gebärmutterkrebs, Hodgkin- und Non-Hodgkin-Lymphom
  • Augenerkrankungen: altersbedingte Makuladegeneration
  • Urtikaria
  • PMS (prämenstruelles Syndrom)
  • fibroid (leiomyoma uteri)
  • Verdauungstrakt: erhöhte Darmdurchlässigkeit, (teilweise) Entfernung des Magens (Gastektomie), Zöliakie (Glutenunverträglichkeit), entzündliche Darmerkrankungen, Reizdarmsyndrom
  • Mukoviszidose, Mukoviszidose)
  • Lebererkrankungen
  • chronische Schmerzen
  • höheres Sterberisiko (alle Ursachen)
  • Kontraindikationen
  • Eine hohe Dosis von Vitamin D ist bei hohen Kalzium- oder Phosphorspiegeln, Hyperparathyreoidismus und Nierensteinen angezeigt. Seien Sie vorsichtig mit hohen Dosen von Vitamin D in Sarkoidose; die Umwandlung von Vitamin D in Calcitriol hat zugenommen, was das Risiko einer Hyperkalzämie erhöht.
  • Vitamin D erhöht die Aufnahme von Toxinen wie Aluminium, Arsen, Blei, Cadmium, Kobalt und Strontium sowie essentiellen Mineralien (Calcium, Magnesium, Kupfer, Zink, Eisen, Selen). Eine ausreichende Aufnahme von essentiellen Mineralien zusätzlich zu Vitamin D verhindert die unerwünschte Aufnahme von Toxinen.
  • Vitamin D und Vitamin K haben eine synergistische Wirkung bei Arthrose.
  • Vitamin D kann den Blutspiegel von Atorvastatin (Lipitor) und anderen Medikamenten senken, die durch CYP3A4 metabolisiert werden.
  • Die Supplementierung mit Vitamin D in Kombination mit synthetischen Vitamin-D-Analoga kann das Risiko einer Hyperkalzämie erhöhen.
  • Seien Sie vorsichtig bei hohen Dosen von Vitamin D bei der Verwendung von Thiazid-Diuretika (die Kalziumausscheidung reduzieren) oder Kalzium-Ergänzungen; Vitamin-D-Supplementierung kann in diesen Fällen schneller zu Hyperkalzämie führen.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch0234 - 911 76 80
persönlichim Historischer Nordbahnhof | Ostring 15 | 44787 Bochum

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

Schnellkontakt-Formular

Schnellkontakt Spalte 1
Schnellkontakt Spalte 2
Schnellkontakt Spalte 3
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.