Kontaktieren Sie uns:
Privatärztliches Centrum
Dr. med. Darius Alamouti und Team
Historischer Nordbahnhof
Ostring 15 | 44787 Bochum

SucheSpracheTermin buchen!

Schnellkontakt: 0234 - 911 76 80
Ihr Standort: Schönheitslexikon » Pickel »  Pickel auf der Stirn 
Erstellt am: 01.03.2023
Zuletzt geändert am: 06.02.2024
Inhalt des Beitrags:

Pickel auf der Stirn – Ursachen, Symptome, Behandlung

Pickel auf der Stirn sind eine Art von Akne, die durch eine Entzündung der Talgdrüsen in der Haut verursacht wird. Die Talgdrüsen produzieren Öl (Talg), das dazu beiträgt, die Haut feucht und geschmeidig zu halten. Wenn diese Drüsen jedoch überaktiv sind oder die Poren blockiert sind, kann es zu einer Ansammlung von Talg und Bakterien kommen, die zu einer Entzündung führt und Pickel auf der Stirn verursacht.

Einige der häufigsten Ursachen von Pickeln auf der Stirn sind:

  • Hormonelle Veränderungen: Hormonelle Veränderungen während der Pubertät, Schwangerschaft oder Menstruation können die Talgproduktion erhöhen und zu Akne führen.
  • Stress: Stress kann die Hormone beeinflussen und die Talgproduktion erhöhen, was wiederum zu Pickeln auf der Stirn führen kann.
  • Fettige oder ungesunde Ernährung: Eine Ernährung, die reich an fettigen und verarbeiteten Lebensmitteln ist, kann die Talgproduktion erhöhen und Pickel verursachen.
  • Verwendung von schweren Hautpflegeprodukten: Die Verwendung von schweren, öligen oder komedogenen Hautpflegeprodukten, die die Poren verstopfen können, kann ebenfalls zu Pickeln auf der Stirn führen.
  • Verwendung von Kopfbedeckungen: Das Tragen von enganliegenden Kopfbedeckungen wie Mützen oder Stirnbändern kann dazu führen, dass Schweiß und Bakterien auf der Stirn bleiben und zu Pickeln führen.
  • Verwendung von verschmutzten Gegenständen: Das Berühren der Stirn mit verschmutzten Händen oder das Verwenden von verschmutzten Gegenständen wie Handtüchern oder Kissenbezügen kann dazu führen, dass Bakterien auf die Haut gelangen und Akne verursachen.

Es gibt verschiedene Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Pickel auf der Stirn zu vermeiden, einschließlich einer gesunden Ernährung, regelmäßiger Reinigung der Haut, Verwendung von leichten, nicht komedogenen Hautpflegeprodukten und Vermeidung von Stress. Wenn Sie jedoch bereits Pickel auf der Stirn haben, können Sie spezielle topische Behandlungen oder medizinische Interventionen wie chemische Peelings oder Lasertherapie in Betracht ziehen, um sie zu behandeln.

Es gibt mehrere Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um Pickel auf der Stirn zu behandeln und ihre Entstehung zu verhindern:

  • Reinigung der Haut: Reinigen Sie Ihre Stirn zweimal täglich gründlich mit einem milden Reinigungsmittel, um überschüssiges Öl und Schmutz zu entfernen, die die Poren verstopfen können.
  • Vermeiden Sie das Berühren Ihrer Stirn: Versuchen Sie, Ihre Stirn nicht zu berühren oder zu kratzen, um eine weitere Ausbreitung von Bakterien zu vermeiden.
  • Vermeiden Sie fettige und verarbeitete Lebensmittel: Vermeiden Sie den Verzehr von fettigen und verarbeiteten Lebensmitteln, die die Talgproduktion erhöhen können.
  • Verwenden Sie leichte, nicht komedogene Hautpflegeprodukte: Verwenden Sie leichte und nicht komedogene Hautpflegeprodukte, die nicht zu einer Verschlechterung der Pickel auf der Stirn führen.
  • Vermeiden Sie Kopfbedeckungen: Vermeiden Sie das Tragen von eng anliegenden Mützen, Stirnbändern oder Hüten, da diese Schweiß und Bakterien auf der Stirn festhalten können.
  • Vermeiden Sie Stress: Reduzieren Sie Stress, da Stress die Hormone beeinflussen kann, die zu Akne führen können.
  • Verwenden Sie topische Akne-Medikamente: Verwenden Sie topische Akne-Medikamente wie Benzoylperoxid, Salicylsäure oder Retinoide, um Akne zu behandeln und ihre Entstehung zu verhindern.
  • Wenn Sie jedoch schwere oder hartnäckige Akne auf der Stirn haben, sollten Sie einen Dermatologen aufsuchen. Der Dermatologe kann Ihnen helfen, die beste Behandlungsoption für Ihre Akne zu finden, einschließlich verschreibungspflichtiger topischer oder oral verabreichter Medikamente, chemischer Peelings oder Lasertherapie.

Es gibt verschiedene kosmetische Behandlungen, die zur Behandlung von Pickeln auf der Stirn verwendet werden können. Einige der häufigsten kosmetischen Behandlungen für Akne umfassen:

  • Chemische Peelings: Chemische Peelings können zur Behandlung von leichten bis mittelschweren Akne eingesetzt werden. Während des Peelings wird eine Lösung auf die Haut aufgetragen, die die oberste Schicht der Haut entfernt und die Hauterneuerung fördert. Dadurch werden verstopfte Poren geöffnet und Akne reduziert.
  • Laser- und Lichttherapie: Laser- und Lichttherapien sind kosmetische Behandlungen, die bei schwerer Akne eingesetzt werden können. Die Verwendung von Laser- oder Lichtenergie zielt darauf ab, die Talgdrüsen zu verkleinern und die Bakterien zu zerstören, die Akne verursachen.
  • Mikrodermabrasion: Mikrodermabrasion ist eine kosmetische Behandlung, bei der die oberste Schicht der Haut durch feines Kristallpeeling abgetragen wird. Dies kann dazu beitragen, verstopfte Poren zu öffnen und Akne zu reduzieren.
  • Injektionen: Injektionen von Kortikosteroiden können bei schwerer Akne eingesetzt werden, um Entzündungen zu reduzieren und die Heilung zu beschleunigen.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass kosmetische Behandlungen allein möglicherweise nicht ausreichen, um Akne vollständig zu beseitigen. Eine ganzheitliche Behandlung, die Ernährung, Lebensstil und medizinische Behandlung umfasst, kann die beste Möglichkeit sein, um Akne effektiv zu behandeln. Es ist immer ratsam, einen Dermatologen zu konsultieren, um die beste Behandlungsoption für Ihre spezifische Art von Akne zu finden.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch0234 - 911 76 80
persönlichim Historischer Nordbahnhof | Ostring 15 | 44787 Bochum

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

neues Formular

Schnellkontakt-Formular

Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.