Kontaktieren Sie uns:
Privatärztliches Centrum
Dr. med. Darius Alamouti und Team
Historischer Nordbahnhof
Ostring 15 | 44787 Bochum

Schnellkontakt: 0234 - 911 76 80
Ihr Standort: Schönheitslexikon »  Hexenschuss 

HEXENSCHUSS – Ursachen und Symptome

Hexenschuss oder Schmerzen im unteren Rückenbereich ist ein medizinischer Begriff, der anhaltende Schmerzen und Steifheit in der Lende oder im unteren Rückenbereich beschreibt. Dieser Zustand ist normalerweise gutartig. Die genaue Ursache ist in 75% der Fälle unbekannt. Rückenschmerzen können durch schwache Bauch- und Rückenmuskulatur, aber auch durch Osteoporose (Knochenschwund), Arthrose (Gelenkverschleiß) und rheumatische Erkrankungen (Entzündung) verursacht werden. Eine schräge Position des Beckens und der Wirbelsäule, auch Skoliose genannt, kann ebenfalls schmerzhafte Rückenprobleme verursachen.

SPEZIFISCH ODER ASPEZIFISCH?

Vor allem in der Jugend gibt es unspezifische Rückenschmerzen. Das heißt, die Ursache ist unbekannt. Menschen über 55 müssen sich häufiger mit einem spezifischeren Hexenschuss auseinandersetzen. Die Ursache eines bestimmten Hexenschusses ist bekannt. Oft handelt es sich um einen Verschleißprozess der Wirbel oder der Bandscheiben. Osteoporose und rheumatische Erkrankungen spielen auch bei älteren Menschen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von Hexenschuss oder Schmerzen im unteren Rückenbereich.
Die Rückenschmerzen entstehen aufgrund von Belastung. Kleine Muskelrisse und Schäden an den Lendenwirbeln treten beim Hexenschuss auf. Hexenschuss wird hauptsächlich durch Facettenarthropathie verursacht. Dies ist die Verschiebung (Subluxation) der kleinen Gelenke zwischen zwei Wirbeln. Manchmal wird der Begriff für hartnäckige Muskelschmerzen im unteren Rückenbereich verwendet, die sowohl die Körperhaltung als auch die Bewegung erheblich beeinträchtigen können

AKUT ODER CHRONISCH?

Es kann sich um einen akuten oder langanhaltenden chronischen Hexenschuss handeln. Wenn der Hexenschuss länger als 3 Monate dauert, spricht man von chronisch.
Bei einer akuten Überlastung kann eine falsche Hebetechnik plötzliche Schmerzen verursachen, diese Schmerzen können jedoch auch durch eine langfristig falsche Haltung verursacht werden, z. B. bei längerer Schreibtischarbeit. Gartenarbeit den ganzen Tag oder harte Arbeit ohne Training kann auch abends Rückenschmerzen und Muskelsteifheit verursachen.
Ungefähr 40% der Menschen mit akutem Hexenschuss entwickeln nach dem intermittierenden Auftreten eine anhaltende chronische Belastung des unteren Rückens (regelmäßige Intervalle). Diese Belastung ist immer mehr mit aufkommenden akuten Schmerzen im unteren Rückenbereich verbunden. Mit anderen Worten, sobald der akute Hexenschuss aufgetreten ist, besteht kaum eine Chance, dass sich jemand vollständig erholt. In Zukunft treten häufiger neue Anfälle auf, insbesondere wenn Sie nicht auf den Rücken achten. Eine chronische Überlastung kann dann zu Gelenkentzündungen und Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens führen. Es kann sich ein kollabierter Wirbel oder eine Verengung des Wirbelkanals entwickeln.

PSYCHISCH ODER PHYSIKALISCH?

Neben rheumatischen Erkrankungen (Entzündungen) sowie Knochen- und Gelenkerkrankungen (Arthrose, Osteoporose) können auch psychologische Faktoren die Rückenschmerzen beeinflussen. Emotionen wie Stress und Angstzustände, Depressionen und Überlastung können aufgrund der damit verbundenen erhöhten Muskelspannung zu Schmerzen im unteren Rücken führen. Geistige Müdigkeit verursacht körperliche Müdigkeit.
Es besteht die Möglichkeit, dass die Beschwerden ohnehin regelmäßig zurückkommen. Dies wird als periodisches Auftreten eines akuten Hexenschusses bezeichnet. Die Chance ist besonders hoch bei Menschen, die viel körperliche Anstrengung machen müssen und unter psychischem Druck stehen.
Die Ursachen sind daher sehr unterschiedlich, können aber vermieden werden. Ob akut oder chronisch, es handelt sich um eine falsche Haltung oder geschwächte Bauch- und Rückenmuskulatur oder Verschleißprobleme. Psychosoziale Faktoren sollten bei jungen Menschen (unter 55 Jahren) nicht unterschätzt werden. Psychosoziale und physische Faktoren arbeiten eng zusammen, um Hexenschuss oder Schmerzen im unteren Rückenbereich aufrechtzuerhalten und zu verursachen.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch0234 - 911 76 80
persönlichim Historischer Nordbahnhof | Ostring 15 | 44787 Bochum

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

Schnellkontakt-Formular

Schnellkontakt Spalte 1
Schnellkontakt Spalte 2
Schnellkontakt Spalte 3
Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.