Kontaktieren Sie uns:
Darius Alamouti
in der Haranni-Clinic
Schulstraße 30
44623 Herne

02323 - 94 68 110

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

Ihr Standort: Behandlungen » Fettabsaugen »  Nanofett 

Auf einen Blick

Für welche Indikation geeignet?
  • Hautschäden z.B. Narben und Verbrennungen nach Unfällen, Pigmentflecken und Agne
  • Förderung der Wund-Heilung von komplexen chronischen Wunden
Was erwartet mich?
  • minimal-invasiver Eingriff unter Lokalanästhesie
  • 2-in-1-Behandlung; körpereigene Fettzellen (z.B. von Hüfte/Oberschenkel) werden abgesaugt - stark verfeinert aufbereitet und im Anschluß in die betroffene Hautpartie/Narbe injiziert
Welche Ergebnisse werden erzielt?
  • Wirkung zeigt sich nach zwei bis drei Monaten
  • Verbesserung und Verfeinerung der Hautqualität
  • Pigmentflecken werden gemildert
  • Narbengewebe wird weich und verblasst
  • Heilung von chronischen Wunden
Dauer der Behandlung und Kosten?
  • ca. 1-2 Std. (je nach Größe der Hautschädigung)
  • je nach Schädigung sind 1-2 Sitzungen nötig
  • kein Kompressionsmieder bei kleinen Fett-Absaugmengen von Nöten
  • ab ca. 1.500 Euro/Behandlung + 19% MwSt. bei rein ästhetischen Eingriffen

Nanofett – setzt neue Maßstäbe in der Narbentherapie

Klassische Eigenfettinjektionen sind in der aesthetischen Chirurgie seit Jahren fest verankert. Damit lassen sich Volumen im Gesicht und an den Lippen wiederaufbauen oder etwa der Busen aufpolstern. Der Arzt saugt körpereigene Fettzellen z.B. von Hüfte oder Oberschenkeln ab und injiziert das entnommene sogenannte Mikrofett dann in die zu behandelnde Gesichts- oder Körperpartie - die typische 2-in-1-Behandlung.

Bei der Vielzahl dieser Eigenfett-Behandlungen konnten Ärzte über Jahre hinweg einen interessanten Nebeneffekt beobachten: Zusätzlich zu der wiedergewonnenen Straffheit des Gewebes verbesserte sich nach dem Eingriff mit Nanofett die Hautqualität der Patienten mit beeindruckenden Ergebnissen; Hautschäden wie z.B. Narben und Verbrennungen nach Unfällen und Op`s, Pigmentflecken aber auch Akne können durch eine Nanofett-Behandlung deutlich gemildert werden.

Kurzer Eingriff – große Wirkung

Keine Überraschung also, dass sich weltweit fast gleichzeitig derselbe Trend entwickelte: Die Nanofett-Behandlung zur gezielten Verbesserung der Hautstruktur. Der Unterschied zur Eigenfett-Unterspritzung: das abgesaugte Fettgewebe wird entsprechend aufbereitet und verfeinert.

Diese zerstörte Fett-Flüssigkeit - auch Nano-Fettzellen genannt - enthält unglaublich viele wachstumsfördernde Moleküle, die regenerative Eigenschaften aufweisen. Das Nano-Fett wird dann unter Lokalanästhesie mit kleinen Nadeln in die Haut oder Narben injiziert. Je nach Größe der Hautschädigung werden dafür ca. 20 bis 30 Milliliter abgesaugtes Fett benötigt. Die Behandlung dauert rund eine Stunde. Je nach Situation sind ein oder zwei Sitzungen nötig. Etwas Geduld ist allerdings gefragt, denn erst nach etwa drei Monaten tritt der endgültige Effekt ein.

Verbesserte Hautqualität

Die Behandlung mit Mikrofett bringt Volumen - die Behandlung mit Nanofett verbessert bzw. verfeinert die Hautstruktur und repariert spezifische Schäden der Haut und des Gewebes. Narben z.B. können weicher und geschmeidiger gemacht werden, zum Teil sogar weniger auffällig. Besonders gut funktioniert die Methode bei Narben, die ein wenig erhoben und gerötet sind. Chronische Wunde heilen endlich. Erschlafftes Gewebe regeneriert. Aber auch Dellen und Dehnungsstreifen, Augenringe, Rötungen und Fältchen minimieren sich nach dem Treatment. Es handelt sich derzeit um die einzige Methode, die die Haut soweit regeneriert, dass zuvor sichtbare Schäden deutlich unauffälliger werden oder ganz verschwinden.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch02323 - 94 68 110
persönlichin der Haranni-Clinic
Schulstraße 30
44623 Herne

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

Schnellkontakt-Formular