Kontaktieren Sie uns:
Darius Alamouti
in der Haranni-Clinic
Schulstraße 30
44623 Herne

02323 - 94 68 110

Ihr Standort: Schönheitslexikon » b »  Botulinum Toxin A 

Botulinum Toxin A

Die, seit 1966, von dem kanadischem Ehepaar eingeführte Behandlung der Mimikfalten gewinnt zunehmend in den letzten Jahren an Popularität. Durch eine zeitlichbegrenzte Lähmung von bestimmten Muskeln können Mimikfalten reversibel ausgeschaltet werden. Dieses therapeutische Vorgehen ist in Deutschland seit 1993 für die Anwendung von Augen- und Halsmuskelkrampf zugelassen. Das Botulinum Toxin A ist ein bakterielles Produkt. Das Nervengift blockiert im peripheren Nerv ankommende Impulse zum Muskel und hemmt seine Aktivität.

Effekt

nach 48-72 Stunden; Maximum nach 1-2 Wochen

Nach oben

Dauer

4-6 Monate
Es gibt keinen Anhalt für permanente degenerative oder atrophische Veränderungen, trotz multipler Injektionen über einen längeren Zeitraum.

Nach oben

Vor dem Eingriff

Aufklärung über Nebenwirkungen (Hängen der Augenbrauen und des Oberlids, Einblutungen an den Einstichstellen, Druckgefühl im Stirnbereich, Doppeltsehen. Die Nebenwirkungen sind vorübergehender Natur, d.h. Tage bis mehrere Wochen anhaltend.

Den Patienten bitten, die zu behandelnden Muskeln zu aktivieren um das optimale Injektionsgebiet zu lokalisieren. Kontraindikation: Schwangerschaft, Stillzeit, gleichzeitiger Einsatz von Lokalanästhetika oder Aminoglykosid-Antibiotika, Neuromuskuläre Erkrankungen.

Nach oben

Technik

Es reicht eine oberflächliche Injektion mit einer sehr dünnen Nadel; 2-10 Einstiche sind von Nöten

Nach oben

Injektionsmengen

  • Botox®: 2-5 U pro Injektionsstelle
  • Dysport®: 10 U pro Stelle

Nach oben

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Das Team von Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlichpraxis@darius-alamouti.de
telefonisch02323 - 94 68 110
persönlichin der Haranni-Clinic
Schulstraße 30
44623 Herne

Erfahren Sie mehr über Dr. Darius Alamouti

Schnellkontakt-Formular