Alamouti Google Plus icon
Alamouti Facebook icon
Alamouti Instagram Icon

Kontakt | Impressum  Language: DE | EN | RU | ZH | AR

Kontaktieren Sie uns:
Darius Alamouti
in der Haranni-Clinic
Schulstraße 30
44623 Herne

Telefonnummer Darius Alamouti

02323 - 94 68 110

Ihr Standort: Behandlungen » Schweiß »  Schweißdrüsenabsaugung 

Das Absaugen von Schweißdrüsen | Suctionscurettage

An der Haranni-Clinic arbeitet die ästhetische Abteilung unter der Leitung von Herrn Dr. med. Darius Alamouti seit längerem mit dieser neuen Methode. Die sogenannte Suctionscürrettage bei der die Schweißdrüsen im Achselbereich abgesaugt werden, wird erst seit wenigen Jahren nur in einzelnen Zentren durchgeführt. Die bisher durchgeführte Operationstechnik mittels einer scharfen gynäkologischen Cürette zeigte immer wieder Komplikationen oder relativ hohe Rezidivraten, so dass es wieder zu einem erneuten Eingriff kam. Auch die Verwendung von Kanülen, wie sie zur Fettabsaugung benutzt werden, offenbarten Schwierigkeiten bei dieser Operation.

Durch das Verfeinern und Entwickeln der Technik und das Einführen neuer Spezialkanülen konnte die Rezidivrate deutlich gesenkt werden. Die möglichen Komplikationen sind minimal und zeigen sich beispielsweise als kleine Hämatome und Verhärtungen im Achselbereich, die sich jedoch nach kurzer Zeit zurückbilden.

Der minmal-invasive Eingriff

Der minmal-invasive Eingriff wird in sogenannte Opens internal link in current windowTumeszenz-Lokalanästhesie durchgeführt und ist daher eine ambulante Operation. Da die Kanülen nur einen Durchmesser von ca. 3 mm haben, benötigt man nur kleine Schnitte unter- und oberhalb der Achselhöhle als Zugang zum Operationsgebiet. Anschließend werden die Schweißdrüsen nach Aufweichung des Gewebes durch die Tumeszenzlösung abgesaugt. Die kleinen operativen Zugänge werden mit Klammerpflaster verschlossen sowie ein Druckverband angelegt. Die nachoperative Schwellung bildet sich nach wenigen Tagen zurück. Ein Antibiotikum muss als Infektionsvorbeugung über ca. drei Tage eingenommen werden.

In der Regel können die Patientinnen und Patienten direkt nach dem Eingriff wieder am Alltagsleben teilnehmen. Es sind uns auch Patienten bekannt, die direkt vom Krankenhaus aus wieder zur Arbeit gegangen sind. Empfehlenswert ist es jedoch wenigstens 1 oder 2 Tage nach der Operation freizunehmen, auch um eventuelle, erforderliche Kontrolluntersuchungen durchführen zu können.

Die Achselhöhle ist prinzipiell direkt nach der Operation quasi trocken, die Schweißdrüsen sind ja bereits abgesaugt. Die abgesaugten Schweißdrüsen können sich nicht mehr erneuern. Es kommt auch nicht zu einer kompensatorischen Schweißübersekretion an anderen Körperstellen. Lediglich die nervale Versorgung von noch verbliebenen Schweißdrüsen kann sich wieder regenerieren, so dass es im Laufe der Zeit zu einer leichten Schweißdrüsensekretion wieder kommen kann, die jedoch dann nur sehr geringgradig ausfallen kann und das Fehlen der axillären Schweißdrüsen stellt für den Körper kein Problem da, da sie nur ein Teil der gesamten Schweißdrüsentätigkeit des Körpers darstellt.

Schweißdrüsen - Operation und Therapie

Bisher ist diese Operationsmethode nur im Bereich der Achselhöhle anwendbar, nicht im Bereich der Füße, der Kopfhaut oder der Stirn. Im Vergleich zu den bisherigen Therapiemöglichkeiten der axillären Hyperhidrose bildet diese neue Form der Suctionscürrettage allerdings enorme Vorteile. Auch im Vergleich zu einer radikalen Exzision, bei der die Achselhaut komplett herausgeschnitten wird und bei der nach dem Eingriff eine große Narbe zurückbleibt, sind die Vorteile deutlich.

Auch eine Therapie mit Opens internal link in current windowBotulinumtoxin, die wir auch durchführen ist möglich, allerdings hält die Wirkung nur ca. max. acht Monate an, so dass die Behandlung wiederholt werden muss. Allein durch das Erfordernis der Wiederholung, sind hier die Gesamtkosten auf weitere Sicht deutlich höher.

Bei weiterem Interesse an der neuen Therapieform zur Behandlung der axillären Hyperhidrose sind weitere Informationen zu erfragen in der ästhetischen Abteilung der Haranni-Clinic.

Was kostet eine Hyperhidosis Axillaris Behandlung: Preisliste Stand 2014

Anmerkungen:

  • ca. Preise in Euro
  • zzgl. 19% Umsatzsteuer, wenn es sich um ästhetische Eingriffe handelt
  • hierbei handelt es sich um Kostenschätzungen, welche individuell variieren können.
    Abgerechnet wird nach GOÄ (Gebührenordnung  für Ärzte)
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass für jeden operativen Eingriff ein ausführliches Beratungsgespräch unbedingt erforderlich ist, um Ihren Wünschen optimal gerecht zu werden.
Ärztliches Beratungsgespräch und Untersuchung30,83
Entfernung der axillären Schweißdrüsen mittels Saugkürettage1400,00
Behandlung mit Botulinumtoxin Achseln, Hände, Füße (beidseitig jeweils)ab 1000,00
Behandlung mit Ultrathermie nach Alamouti1000,00
Dr. Darius Alamouti: Liposuktions-Experte

Sie haben Fragen?

Unser Hyperhidrose-Experte Dr. Darius Alamouti berät Sie gern.
Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin:

schriftlich praxis@darius-alamouti.de oder über die Opens internal link in current windowEingabe im Kontakt-Formular.
telefonisch 
02323 - 94 68 110
persönlich
in der Haranni-Clinic | Schulstraße 30 | 44623 Herne

Erfahren Sie mehr über Opens internal link in current windowDr. Darius Alamouti

Alamouti Google Plus icon
Alamouti Facebook icon
Alamouti Instagram Icon

Kontakt | Impressum  Language: DE | EN | RU | ZH | AR