Alamouti Google Plus icon
Alamouti Facebook icon
Alamouti Instagram Icon

Kontakt | Impressum  Language: DE | EN | RU | ZH | AR

Kontaktieren Sie uns:
Darius Alamouti
in der Haranni-Clinic
Schulstraße 30
44623 Herne

Telefonnummer Darius Alamouti

02323 - 94 68 110

Dr. Holger Marsch | Nasenoperationen

Lieber Patient(inn),

  • Lassen Sie sich nicht gerne im Profil fotografieren?
  • Sehen Sie nicht gerne in den Spiegel, tun es aber trotzdem oft?
  • Leiden Sie unter Ihrer Nase?
  • Fühlen Sie sich in Gesellschaft Ihrer Nase wegen unsicher?
  • Wurden oder werden Sie wegen Ihrer Nase gemobbt?

Wenn Sie eine oder sogar mehrere Fragen mit ja beantworten können, sollten Sie unbedingt Kontakt mit uns aufnehmen. In der PraxisClinic „Aesthetic & Hair“ steht Ihnen mit dem Nasenspezialisten-Team Dr. Darius Alamouti und Dr. Holger Marsch ein qualifiziertes und erfahrenes Nasenoperationsteam zur Verfügung. Sprechen Sie uns an!

Auf einem Blick:

  • Individuelle Nasensprechstunde
  • Fotoanalyse
  • Anatomieanalyse
  • Beschreibung des Operationsweges
  • Darstellung aller Risiken
  • Besprechung des Ergebnisses

Nasenkorrekturen - Nasen OP

Wenn es um die eigene Nase geht, dann sind die meisten Menschen besonders kritisch. Dieses kann man gut verstehen, denn die Nase kann auch von der besten Mode nicht kaschiert werden. Kaum etwas verändert ein harmonisches und ansonsten attraktives Gesicht so sehr, wie es eine unpassende Nasenform vermag. Eine solche zieht die Blicke scheinbar unvermeidbar auf sich. Wenn dann noch hinzukommt, dass die Nase mit besonderen Auffälligkeiten verbunden ist, dann empfinden dieses die Betroffenen als äußerlichen Makel. Nicht selten ist dieses mit einer Beeinträchtigung des Selbstbewusstseins verbunden, bis hin zu seelischen Problemen. Dass die Form einer Nase genetisch bestimmt ist, dürfte sicherlich kein Trost sein. Auch wenn eine unharmonische Nasenform durch Unfälle wie zum Beispiel einen Bruch des Nasenbeins oder Krankheiten, die den Nasenknorpel beschädigen, entstanden ist, so stößt dieses oftmals auf Unverständnis. So wundert es nicht, dass sich viele Menschen, die unter ihrer Nasenform leiden, einer Nasen-OP unterziehen wollen. Dieses auch unter dem Hintergrund, dass viele Einrichtungen den Erfolg einer solchen Operation suggerieren.

Diese Aussagen müssen aber differenziert betrachtet werden. Zwar zählen Nasenkorrekturen weltweit zu den häufigsten schönheitschirurgischen Eingriffen und nicht selten werden in diesem Zusammenhang auch funktionelle Behinderungen beseitigt oder verbessert, aber dennoch gehören Nasenkorrekturen zu den schwierigsten Bereichen in der ästhetisch-plastischen Chirurgie. Nicht umsonst gelten sie in diesem Bereich als Königsdisziplin, insbesondere wenn es gilt, Funktion und Ästhetik miteinander in Einklang zu bringen. So muss das Ziel einer jeden Nasen-OP ein Ergebnis sein, in dem die Nase proportional zu dem restlichen Gesicht passt - ohne dabei die Natürlichkeit des Aussehens zu verlieren. Hierzu sind allerdings ein besonderes chirurgisches Geschick und ein hohes Maß an Erfahrung notwendig.

Genau ein solches finden Sie als Betroffener in unserer Privatpraxis Dr. Alamouti vor, die neben ihren anderen Anwendungen auch im Bereich der Rhinoplastik über eine erstklassige Reputation verfügt. Unter der Leitung des Facharztes für Dermatologie und Venerologie, Dr. med. Darius Alamouti, führt ein Expertenteam aus plastischen Chirurgen, Dermatologen und HNO-Ärzten, Opens internal link in current windowNasenoperationen auf höchstem internationalen Niveau durch.

Nasenfehlstellungen

Im Folgenden erfahren Sie Wissenswerten über die in unserer Privatpraxis angewendeten Operationstechniken sowie deren Ablauf. Zunächst aber sollen die häufigsten Nasenfehlstellungen als solches im Vordergrund stehen. Hier zählen: Höckernasen, Langnasen, Breitnasen, Sattelnasen, Schiefnasen, Knollennasen, Ballonnasen, Hakennasen und Spitznasen.

  • Höckernase: Der Nasenrücken verläuft nicht gerade,  d. h. der Nasenrücken bildet bei seitlicher Betrachtung keine gerade Linie und verläuft sehr uneben. Dabei besteht der Höcker in der Regel aus überschüssigem Knorpel- oder Knochengewebe.
  • Langnase: Eine Langnase beinhaltet oft einen zu schmalen Winkel zwischen dem Nasensteg und der Oberlippe. Man spricht hier von einem sogenannten nasolabialen Winkel.
  • Breitnase: Hier erscheint die Nase proportional als zu breit für das gesamte Gesicht. Dabei kann sie entweder an der Nasenbasis (knöcherner Bereich) oder im knorpeligen Bereich zu breit sein.
  • Sattelnase: Bei einer Sattelnase ist von seitlicher Betrachtung eine Einsenkungen im mittleren Drittel des Nasenrückens zu sehen. Grund ist das Fehlen von Nasenknorpel an der entsprechenden Stelle des Nasenrückens. Die Einsenkung selbst vermittelt im Profil die Form eines Sattels.
  • Schiefnase: Bei einer solchen verläuft der Nasenrücken asymmetrisch. Aufgrund dessen wirkt die Nase seitlich verschoben oder schief. Eine Schiefnase kann angeboren oder durch einen Unfall verursacht sein.
  • Knollennase: Eine Knollennase wird auch als Rhinophym bezeichnet. Es handelt sich dabei um eine entzündliche Hautkrankheit (Rosazea), die zu knollenartigen Wucherungen der Nase führt.
  • Ballonnase: Bei einer Ballonnase sind die Nasenflügel stark ausgeprägt und wirken ballonartig aufgebläht.
  • Hakennase: Eine Hakennase ist durch eine nach unten gebogene Nasenspitze charakterisiert. Der Nasenrücken bildet hier keine gerade Linie.
  • Spitznase: Die Nasenspitze erscheint als asymmetrisch und nicht zum Rest des Gesichts passend.

Noch Fragen?

Das ärztliche Experten-Team der Praxis-Clinic Dr. Alamouti beantwortet Ihnen gerne und individuell jede Ihrer Fragen in einem persönlichen ersten Beratungsgespräch.

Operationstechniken

In unserer Praxisklinik kommen unter den erfahrenen Händen von Dr. med. Alamouti und seinem Expertenteam die modernsten und gleichzeitig bewährtesten Verfahren zur Nasenkorrektur zur Anwendung. Hierzu gehören die klassische Rhinoplastik, also eine operative Korrektur der Nasenform sowie die Nasenkorrektur ohne OP. Während wir mit einem operativen Eingriff stets eine dauerhafte Veränderung der Nasenform erreichen, erfordert eine Nasenkorrektur ohne OP aufgrund ihrer temporär begrenzten Wirkung eine regelmäßige Nachbehandlung, die wir selbstverständlich auch in unserer Praxisklinik vornehmen.

Nasenkorrektur ohne OP

Diese Korrektur erfolgt mit dem Verfahren der Injektionstherapie. Je nach Ausgangssituation erfolgt dieses entweder mittels einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder mittels eines Einspritzens von Botox(?). So lassen sich Deformitäten des Nasenrückens im Bereich des Höckers bzw. Sattels, der Nasenspitze oder des Stegs oft bereits durch eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure verbessern, ohne dass es also eines operativen Eingriffs bedarf. Dabei kann  der  Nasenhöcker nivelliert und die Nasenspitze angehoben werden. Eine Nase, die als zu breit erscheint, lässt sich durch eine schlanke Erhöhung des Nasenrückens verfeinern. Auch der Nasenrücken einer Sattelnase kann durch eine nicht-operative äußere Nasenkorrektur angehoben werden. Eine Botox Behandlung  empfiehlt sich, wenn eine Anhebung der Nasenspitze oder Verkleinerung der Nasenlöcher angestrebt wird (?). Auch kann durch eine Unterspritzung eine Rille an der Nasenspitze oder am Nasensteg zu einer harmonischen Nasenspitze oder zum Ausgleich leichter Asymmetrien geformt werden.

Nasenkorrektur durch  OP

Bei einer operativen Nasenkorrektur kommen je nach Ausgangslage und Wunsch des Patienten entweder die „geschlossene Technik“ oder die „offene Technik“ zur Anwendung. Bei der geschlossenen Technik wird die Nase durch die Nasenlöcher hindurch von innen operiert. Hierzu ist lediglich ein Schnitt in jedem Nasenloch notwendig, so dass – anders als bei der offenen Technik - keine äußerlich sichtbaren Narben entstehen. Wir operieren ausschließlich minimal-invasiv geschlossen, auch um die unvermeidlichen Schwellungen und Vernarbungen so gering wie möglich zu halten und die Heilungszeit wesentlich zu verkürzen.

Noch Fragen?

Das ärztliche Experten-Team der Praxis-Clinic Dr. Alamouti beantwortet Ihnen gerne und individuell jede Ihrer Fragen in einem persönlichen ersten Beratungsgespräch.

Nachsorge

Der Heilungsprozess kann durch nachfolgende Maßnahmen in den ersten Tagen und Wochen  unterstützt und beschleunigt werden:

  • Hochlagerung des Kopfes, insbesondere auch beim Schlafen

  • Schlafen in Rückenlage
  • Niesen mit offenem Mund

  • Abtupfen statt Schnäuzen

  • Leichte Kühlung im Nacken
  • Vermeidung von Hitze

  • Verzicht auf Duschen und Vollbäder
  • Verzicht auf Saunagänge

  • Verzicht auf Sonnenbank

  • Körperliche Schonung

  • Vermeidung von Sport
  • Verzicht auf blutverdünnende Wirkstoffe

  • Rauchverzicht

Auf diese unterstützenden Maßnahmen wird natürlich auch bei dem Beratungsgespräch hingewiesen.

Beratungsgespräch

Im Vorfeld einer Nasenkorrektur findet ein ausführliches Gespräch mit dem behandelnden Arzt bzw. Chirurgen statt. So wie alle unsere Anwendungen im Bereich der ästhetisch-plastischen Behandlungen auf einem hohen Niveau erfolgen und wir uns für diese viel Zeit nehmen, nehmen wir uns auch für eine individuelle Beratung viel Zeit. Dabei ist es selbstverständlich, dass alle Verfahren und Techniken mit ihren Chancen und Risiken mit Ihnen als Patient im Vorfeld der Nasenoperation besprochen werden. Im Rahmen dessen versuchen wir, das medizinisch Sinnvolle und Machbare mit den individuellen Wünschen unserer Patienten in Einklang bringen. Unterstützend dazu wenden wir eine Computer-Simulation (?) an, durch die ein Eindruck gewonnen werden kann, wie die Nase nach der OP mit großer Wahrscheinlichkeit aussehen wird. Bereits zu diesem Zeitpunkt ist es uns sehr wichtig, unsere Patientinnen und Patienten über die Möglichkeiten einer schönen Nasenform zu informieren. Natürlich wird in dem Beratungsgespräch auch auf die möglichen Risiken hingewiesen, die mit jedem Eingriff und mit jeder Operation verbunden sind.  Diese sind jedoch aufgrund des hohen fachärztlichen Könnens seitens Dr. med. Alamouti und seines erfahrenen Ärzteteams sehr gering.

Häufig vor einer Nasenkorrektur gestellte Fragen und Antworten (FAQs)

Grundsätzlich alle Menschen, die mit ihrer Nasenform unzufrieden sind und einen entsprechenden Leidensdruck haben. Voraussetzung für eine Nasenkorrektur ist dabei wie bei allen ästhetischen Operationen ein guter allgemeiner Gesundheitszustand. Eventuelle Kontraindikationen wie bestimmte Erkrankungen müssen in dem Vor- bzw. Beratungsgespräch abgeklärt werden. Bei Jugendlichen bedarf eine Korrektur der Zustimmung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten. Es sollte dabei bei Jugendlichen berücksichtigt werden, dass es sinnvoll ist, dass eine  Nasenkorrektur erst nach ausreichendem Körperwachstum und damit auch erst dann, wenn das Gesichts- und Nasenwachstum weitestgehend abgeschlossen ist, durchgeführt wird. In bestimmten Fällen, z. B. bei schweren Verletzungen oder bei ausgeprägter, anderweitig nicht behandelbarer Nasenatmungsbehinderung, kann es dennoch sinnvoll oder sogar notwendig sein, bereits vorher eine Nasenkorrektur vorzunehmen zu lassen.
 

Dieses hängt davon ab, ob eine Nasenkorrektur ohne Operation oder mit Operation durchgeführt wurde. Bei einer Korrektur ohne OP ist das endgültige Ergebnis bereits nach einigen Stunden sichtbar. Bei einem operativen Eingriff ist hingegen zunächst einmal Geduld gefragt, denn auch nach dem Abklingen der Schwellungen wird sich die Form der  operierten Nase im Laufe der nächsten Wochen verändern. Das endgültige Ergebnis ist dann in der Regel nach fünf bis sechs Monaten sichtbar.

Die Rhinoplastik wird von uns ausschließlich in Vollnarkose durchgeführt. Dabei erfolgt dieses natürlich durch unsere erfahrenen Fachärzte für Anästhesie.

Dieses hängt von dem Umfang der Nasenkorrektur ab. Im Allgemeinen kann man jedoch mit einer Operationsdauer von ca. 1,5 Stunden ausgehen.

Grundsätzlich erfordert eine Nasenkorrektur bei einem unkomplizierten Verlauf keine stationäre Behandlung. Wir behalten jedoch unserer Patienten zu deren eigenen Sicherheit am OP-Tag und – wenn dieses in Einzelfällen erforderlich ist - in der folgenden Nacht zur Überwachung stationär in unserer Privatklinik.

Dieses ist nur nach einer operativen Korrektur notwendig und hängt von dem Umfang der Korrektur ab. Nach einem umfangreicheren Eingriff muss für ca. 10 Tage eine Nasenschiene oder ein Gipsverband getragen werden.

So wie bei allen operativen Eingriffen können auch bei Nasenoperationen Risiken nie vollkommen ausgeschaltet werden. Durch das hohe fachärztlichen Könnens seitens Dr. med. Alamouti und seines erfahrenen Ärzteteams sind diese jedoch sehr gering.

Da wir die minimal-invasive, geschlossene Technik verwenden, sind später keine Narben sichtbar.

Sie können bereits nach der Gipsentfernung wieder Brillen oder Sonnenbrillen tragen. Wenn während der ersten 10 Tage keine Kontaktlinsen getragen werden können, zeigen wir Ihnen gerne, wie Sie Ihre Brille befestigen können, ohne dass dabei Druck auf die Nase ausgeübt wird.

Im Allgemeinen gilt, dass in den ersten zwei Wochen auf Sport und körperliche Anstrengung verzichtet werden muss. Danach kann mit Ausnahme von Kampfsportarten wieder mit dem Sport begonnen werden. 

In den sechs Monaten nach der Operation darf auf gar keinen Fall ein Sonnenbrand entstehen, weil dieser zu einer dauerhaften Verfärbung der Nasenhaut führen kann. Folglich ist unbedingt auf entsprechenden Sonnenschutz zu achten. Auf ein Solarium muss für vier Wochen genauso verzichtet werden wie auf einen Saunabesuch. Die Hitze kann zu einer Schwellung der Nase und Nachblutung führen.

Hier ist angeraten, für die Dauer von mindestens zwei Wochen auf Zigaretten zu verzichten, da Nikotin die Wundheilung verzögern oder beeinträchtigen kann.

Zunächst einmal ist  Geduld mitzubringen, denn die Wunde nach einer Nasenoperation braucht Zeit, bis sie richtig ausgeheilt ist. Im Regelfall ist man jedoch nach ca. zwei Wochen wieder gesellschafts- und arbeitsfähig.

Wichtig: Die standardisierten Antworten unter den FAQs ersetzen keinen Arzt. Auch sind die individuellen Begebenheiten und den daraus resultierenden Nasenkorrekturen immer unterschiedlich. Daher sind die Antworten rein informell und stellen keine ärztliche Beratung dar. Eine solche erfolgt jedoch ausführlich und natürlich individuell innerhalb unserer Informations- und Beratungsgespräches, zu dem wir gerne einladen. Hier informieren wir auch darüber, ob die Krankenkasse die Kosten eine Nasenoperation ggf. ganz oder teilweise übernimmt, wie dieses zum Beispiel im Falle einer medizinischen Behandlung möglich sein kann.

Noch Fragen?

Das ärztliche Experten-Team der Praxis-Clinic Dr. Alamouti beantwortet Ihnen gerne und individuell jede Ihrer Fragen in einem persönlichen ersten Beratungsgespräch.

Alamouti Google Plus icon
Alamouti Facebook icon
Alamouti Instagram Icon

Kontakt | Impressum  Language: DE | EN | RU | ZH | AR