Alamouti Google Plus icon
Alamouti Facebook icon
Alamouti Instagram Icon

Kontakt | Impressum  Language: DE | EN | RU | ZH | AR

Kontaktieren Sie uns:
Darius Alamouti
in der Haranni-Clinic
Schulstraße 30
44623 Herne

Telefonnummer Darius Alamouti

02323 - 94 68 110

Mikrodermabrasion (Sandstrahler - oder Kristalle)

Was ist Mikrodermabrasion?

Um die Lücke zwischen schwachen und starken chemischen Peelings und der mechanischen Dermabrasion zu füllen, entstand die Mikrodermabrasion. Die dadurch erfolgte mitteltiefe Abtragung der Haut stellt eine sichere Alternative zum tiefen Phenol Peeling (Exodermâ) bzw. zum oberflächlichen Fruchtsäurepeeling (Neostrataâ, ASA-Peelingâ, usw.) dar. Beim der Mikrodermabrasion handelt es sich um ein wirksames Verfahren um das feine Faltenrelief (Feuchtigkeitsfältchen) der Haut zu glätten und die sonnengeschädigter Haut wieder gesund aussehen zu lassen. Der benötigte Zeitaufwand liegt dabei deutlich niedriger als bei einem ausschließlich chemischen Peeling.

Wie funktioniert diese Hautabschleifung?

Diese dem Peeling verwandte Technik verwendet kleinste Körner, die mittels eines Luftstroms auf die Haut "geschossen" werden, um dann sofort wieder abgesaugt zu werden. Hierbei wird die Haut sanft gereinigt, indem Partikel gelöst und abtransportiert werden. Für die oberflächliche Behandlung ist keine Betäubung notwendig. Für die mitteltiefe Behandlung ist eine lokale Betäubung vorgesehen, bei Bedarf ist ein Dämmerschlaf auch möglich, aber nicht immer notwendig. Ein Klinikaufenthalt ist nicht erforderlich. Sie können im Anschluss sofort nach Hause gehen. Bei der stärksten Abtragung wird die Haut ca. 3 Tage lang zunächst weiß-bläulich (freezing-effect) und später dunkel braun (Nekrose Phase) aussehen und muss währenddessen trocken gehalten werden (keine Salben, keine Crémes und kein Wasser). Die anschließende rote Hautfarbe hält für ca. 7 Tage an. Sie sind höchstens nach 9 Tagen wieder gesellschaftsfähig! (mit Make-up bzw. Camouflage).

Für wen ist die Mikrodermabrasion geeignet?

Es ist geeignet für Patienten mit Hautalterungserscheinungen in der fortgeschrittenen Phase, die das feine Faltenrelief (Feuchtigkeitsfältchen) ihrer Haut glätten möchten, mit sonnengeschädigter Haut (Pigment- bzw. Altersflecken) mit Hautschäden aus verschiedenen Gründen (Schwangerschaft, Hormon-bedingt, als Folge einer schlechten oder nicht ausreichenden Hautpflege) mit Hautverdickung, und die den zeitlichen Aufwand für eine noch wirksame Behandlung aus beruflichen Gründen deutlich begrenzen wollen.

Was können Sie erwarten?

Das gesamte Hautbild wird sich enorm verbessern. Die zerstörten Hautschichten schälen sich nach drei Tagen ab und eine glatte Haut bildet sich in kurzer Zeit nach. Anfangs wird die Haut glänzend (für 8 bis 10 Tage) aussehen, bedingt durch die Spannung und die dünnen Hauteigenschaften.

Was kann schief gehen?

Bei einer sehr tiefen Abtragung sind lang anhaltende Rötungen und im Einzelfall auch Vernarbungen möglich. Bei der Behandlung von Oberlippenfältchen kann manchmal ein Herpes Simplex- (Lippenbläschen) Infekt auftreten. Dieser kann ebenfalls Vernarbungen verursachen. Aus diesem Grunde wird Ihnen bei der tiefen Abtragung der Oberlippen Behandlung Aciclovir (Zoviraxâ) Präparate zwecks Herpes-Prophylaxe verabreicht. Bei sehr tiefen und großen Pigmentstörungen kann der Erfolg nicht ausreichend sein. In solcher Fällen wird die Behandlung mit einer zusätzlicher depigmentierenden Creme (z.B. Hydrochinon) kombiniert. Nach einer tiefen Dermabrasion sollte man Sonnenbäder (auch Solarium) für mindestens acht Wochen vermeiden, da es ansonsten zu Pigmentverschiebungen und zu neuer Pigmentbildungen in der Haut kommen kann. Nach dieser Behandlung ist eine Hautverletzung bzw. Entzündung schneller möglich da die Haut sehr dünn und abwehrschwach ist. Aus diesem Grunde vermeiden sie bitte jede Art von Verletzungsgefahr und reagieren bei einer Verletzung sofort! Manchmal reagieren bestimmte Hautarten (z.B. Südländer oder Nord-Afrikanische Hauttypen) nicht auf dieser Behandlung weil diese oft sehr dick und lange erkrankt sind. Bei solchen Patienten wird später eine noch intensivere und tiefer einwirkende chemisches Peeling (z.B. Exodermâ Peel) oder eine Licht-, Lasertherapie angeboten.

Über Ihre speziellen Risiken und die damit verbundenen Komplikationen informiert Sie Ihr Arzt im Aufklärungsgespräch näher.

Was passiert?

  • Zuerst wird die oberste Schicht der Oberhaut mittels spezieller Kristalle abgetragen und dann werden die Zellen in den tiefsten Hautschichten intensiv mittels Ultraschall versorgt.
  • Durch diese Ultraschallbehandlung werden enzymhaltige Wirkstoffe zur Regeneration der Haut gezielt in tiefere Schichten eingebracht.
  • Gilt als besonders intensive und exklusive Behandlung für alle Hauttypen.
  • unkomplizierte Arbeit
  • Abtragungstiefe elektronisch wählbar
  • keine Reibespuren, kein unangenehmes Gefühl

Wie lange dauert die Behandlung?

Die Mikrodermabrasion und die Ultraschallbehandlung nehmen gemeinsam etwa 30 Minuten in Anspruch. Beide Behandlungen sind völlig schmerzlos und hinterlassen außer vielleicht einer leichten vorübergehenden Rötung keine sichtbaren Spuren.

Wie viele Behandlungen sind bis zum Erreichen des gewünschten Ergebnisses nötig?

Das ist natürlich individuell sehr unterschiedlich und hängt vom zu behandelnden Hautproblem und vom jeweiligen Hauttyp ab. Bereits nach dem ersten Mal kann eine Verminderung der Hautrauhigkeit um bis zu 30% erzielt werden. Im Schnitt wird eine 6malige Behandlung im Abstand von ca. 14 Tagen empfohlen.

Alamouti Google Plus icon
Alamouti Facebook icon
Alamouti Instagram Icon

Kontakt | Impressum  Language: DE | EN | RU | ZH | AR